Einzelhandel und Großhandel verwenden unterschiedliche Drucker. Je nach Branche wird eine Druck-Technologie mal für die sterile Umgebung (Lebensmittelhandel) und mal für den Non-Food-Handel benötigt. Sind die Artikel klein, werden kleine Etiketten in Schwarzweiß oder Farbe gedruckt, große Artikel werden dagegen häufig mit A6-, A5-, A4- oder gar A3-Etiketten gekennzeichnet. Als Spezialist für Drucker finden Sie hier für Einzelhandel und Großhandel die passenden Geräte.

Einzelhandel und Großhandel verwenden unterschiedliche Drucker

Einzelhandel und Großhandel verwenden unterschiedliche Drucker

Im Lebensmittelhandel wird häufig an den Point of Sales, an Waagen, Obst-Ständen und Gemüse-Theken im Einzelhandel und Großhandel die kurzlebige Ausgabe von Etiketten benötigt. Hier haben sich Thermodirektdrucker bewährt. Ist dagegen im Non-Food-Handel die Umschlagsgeschwindigkeit der Ware nicht so hoch, werden langlebige Etiketten per Thermotransferdrucker ausgegeben.

Drucker im Einzelhandel für die Kommissionierung

Müssen im Einzelhandel und Großhandel in der Kommissionierung sowie am Point of Sales Drucker für Picklisten, Lieferscheine und Versand-Etiketten eingesetzt werden. Rechnungs-Drucker werden häufig noch für Durchschläge benötigt, mehr und mehr setzt sich der Formulardruck mit Laserdrucker durch. Überall ist die Wahl des passenden Druckers stets von der Aufgabe abhängig.

Thermodirekt-Etikettendrucker für den Ticketdruck

Thermodirekt-Etikettendrucker für den Ticketdruck

Laserdrucker und Endlos-Laserdrucker sind vom Arbeitsplatz bis zur automatischen Kommissionierung in Großhandel und Distributionen zu finden. Einzelhandel und Großhandel verwenden nach wie vor auch Matrix- und Zeilenmatrixdrucker.

Thermodirekt-Drucker in Einzelhandel

Thermodirekt-Drucker in Einzelhandel müssen für ein kleines Druckvolumen komfortabel und funktionell sein. Das Einlegen der Etiketten oder Endlos-Materialien (z. B. Bon-Rollen) darf nicht aufgrund einer komplizierte Technik Zeit kosten. Alles muss einfach ablaufen: Deckel auf, Druckkopf öffnen, Medium einlegen, Kopfmechanismus und Deckel wieder verschließen und sofort weiterdrucken. Umfassen die Volumina mittlere oder gar große Mengen, ist das Anforderungsprofil ähnlich.

Im Einzelhandel bedrucken Möbelhäuser per Thermodirekt-Druck ihre Benachrichtigungs-Karten und informieren die Kunden, wann die Ware angeliefert wird. Für die Wahl des passenden Drucksystems ist entscheidend, ob das Volumen hoch oder niedrig ist. Auch die Herkunft der Daten muss berücksichtigt werden. Verfügen die Drucker über eine Auflösung von mindestens 300 dpi, können Postfreimachungs-Codes gleich mitgedruckt werden. Das erspart einen weiteren Arbeitsgang. Der Cutter am Drucker vereinzelt die Karten damit keine manuelle Arbeit mehr anfällt.

Ab 01.01.2020: BPA-freie Etiketten für den Einzelhandel

Fast alle Drucker, mit denen Sie Etiketten für Paketdienstleister drucken, basieren auf dem Thermodirekt Druckverfahren. Diese Drucker benötigen kein Farbband sondern nur ein thermisch beschichtetes Papier. Gemäß der neuen EU-Verordnung müssen die in Europa verkauften Thermopapier-Etiketten ab dem 2. Januar 2020 BPA-frei sein. BPA-freie Versandetiketten können Sie als Rollen-Etikett oder z-gefaltetes Endlosmaterial aus dem Karton verarbeiten.

BPA-freie Etiketten für den Einzelhandel

BPA-freie Etiketten für den Einzelhandel

Thermodrucker haben den gravierenden Vorteil gegenüber Laserdruckern: Wenn Sie nur 1 Etikett im Postkartenformat benötigen, verwenden Sie keine A4-Seiten und haben somit keine 3 Seiten an Abfall. 

Drucker für umweltfreundliche Thermo-Etiketten = BPA-freie Versandetiketten gibt es in unterschiedlichen Größen: Wenn Sie wenig drucken, sind Sie gut mit einem Desktop-Drucker beraten – wenn Sie täglich große Mengen drucken wählen Sie einen Produktionsdrucker.

Die gesetzliche Verpflichtung zur Einhaltung dieser Verordnung beginnt mit dem 01.01.2020    Mehr zu diesem Thema

Thermotransfer-Drucker im Einzelhandel zum Druck langlebiger Regal-Etiketten

Thermotransfer-Drucker werden im Einzelhandel  häufig zum Druck von langlebigen Regal-Etiketten eingesetzt. Hier kommen Magnet-Etiketten zum Einsatz. Ist die Umschlagsgeschwindigkeit gering, müssen die Etiketten über lange Zeit UV-Licht von Neon-Leuchten oder Sonnenlicht standhalten. Bei kleineren Formaten (< A6) kommt man an dieser Drucktechnik kaum vorbei.

Im Einzelhandel gewinnen Laserdrucker für Picklisten, Lieferscheine und Rechnungen Standorte

Im Einzelhandel gewinnen Laserdrucker für Picklisten, Lieferscheine und Rechnungen Standorte

Druck-Technologie der Einzelblatt-Laserdrucker

Im Einzelhandel gewinnen Laserdrucker für Picklisten, Lieferscheine und Rechnungen Standorte. Selbst für kleine, mittlere und hohe Volumina gibt es vielseitige Seitendrucker für den Schwarzweiß-Druck wie auch für den Farbdruck. Laserdrucker werden nahezu von jedem Programm unterstützt. Im E-Commerce werden Laserdrucker heute an Belegaufleger oder Anlagen zur automatischen Kommissionierung eingesetzt.

Häufig verfügen die Drucker dann über eines SPS-Schnittstelle. Die Entwicklung ist so weit forgeschritten, daß die Drucker beim geldwerten Versand die tatsächliche Druckausgabe eines Belegs quittieren.

Endlos-Laserdrucker werden im Einzelhandel zur Druckausgabe für automatische Kommissionier-Anlagen verwandt. Auch integrierte Kundenkarten können mit dem Endloslaser personifiziert werden. Ob ein mittleres Volumen ausgegeben wird, oder Monat für Monat hohe Volumina gedruckt werden, ist bei der Auswahl der Endloslaser entscheidend. Die Endloslaser-Drucktechnologie gibt es auch für farbige Ausgaben, so dass wechselnde Daten und Grafiken (z. B. wechselnde Logos oder Passfotos auf Kundenkarten) in einem Druckprozess mit ausgegeben werden.r

Sie erhalten diese Druck-Technologie als Desktop-, als Abteilungs- und als Produktionsdrucker für Endlos- und Einzelblatt-Ausgaben. Mit diesen Laserdruckern verarbeiten Sie A3, A4, A5 und A6 Formate sowie Zwischengrößen. Selbst KLT (Tags für die Auto-Industrie) in einem Sonderformat können mit einem Desktop-Drucker bedruckt werden. Auch eine Aufrüstung mit RFID-Ausstattung ist möglich – und das  beim Einzelblatt- wie auch beim Endlos-Laserdrucker.

Druck-Technologie beim Einzelblatt-Laserdrucker - bei jedem Blatt stoßen Rollen und Trommel auf einen Widerstand

Druck-Technologie beim Einzelblatt-Laserdrucker – bei jedem Blatt stoßen Rollen und Trommel auf einen Widerstand

Einzelblatt- und Endlos-Laserdrucker verfügen über eine PCL5e-Emulation und gehören somit zum weltweiten Standard der Laserdrucker. Die Drucker sind kompatibel zu allen anderen PCL5-Laserdruckern mit dieser Emulation. Drucken Sie aus Ihrer SAP®-Anwendung genau so wie aus anderen Warenwirtschafts-Anwendungen. Anschlüsse unter UNIX, Linux oder Windows sind ebenso zu realisieren, wie z. B. aus einer IBM AS/400, i-series etc.

Einige der Einzelblatt- und Endlos-Laserdrucker verfügen über Thermodrucker-Emulationen. Wenn Ihre Anwendung unter ZPL, EPL oder IGP geschrieben ist, so können die Drucker optional mit einer entsprechenden Emulation erweitert werden. Darüber hinaus bekommen Sie für den Druck von Rechnungen, Lieferscheine, Mahnungen, Bindeetiketten, Warenanhänger und Tags, Revisionsbelege und Kontrolletiketten 18 weitere Emulationen als Option angeboten. Ihre Programmierungen unter Kyocera Prescribe, XES, BULL MP3232 usw. müssen softwareseitig nicht umgestellt werden.

PSi PP404 der preiswerte Endlosdrucker mit Flachbett-Technologie

PSi PP404 der preiswerte Endlosdrucker mit Flachbett-Technologie

Matrixdrucker im Einzelhandel für Durchschlags-Kopien

Matrixdrucker finden im Einzelhandel aufgrund ihrer Durchschlags-Möglichkeit noch immer Einsatzorte. Werden  für kleine Volumina  primär Desktop-Gerätegewählt, mit denen Durchschlags-Formulare und Zoll-Belege als Einzelsatz- oder Endlosformulare bedruckt werden, kommen bei einem mittleren Volumen z. B. Drucksysteme mit 2 Formularzuführungen zum Einsatz.

Zeilenmatrixdrucker werden im Einzelhandel oft für Listen eingesetzt. Filial-Abrechnungen, Lieferscheine mit Kopien, Lohnabrechnungen und Pin-Taschen sind ebenfalls häufige Anwendungen dieser Technologie. Reichen für ein mittleres Volumen Lineprinter (wie die Drucker auch genannt werden) mit 500 oder 1.000 Zeilen pro Minute aus, eignen sich für hohe Volumina Systeme mit 1.500 bis 2.000 Zeilen/min.

 

Auf Ihre  Frage-Mail   erhalten Sie schnell Antwort.

Sie möchten eine persönliche Antwort, dann kontaktieren Sie uns +49 5205 71751

.

Würfel haben viele Seiten

Wie ein Würfel hat jede Aufgabe viele Seiten. Und was nicht besprochen wurde, ist häufig nicht bedacht.

Um nichts zu vergessen, sprechen Sie mit uns über Ihre Aufgabe(n):

DRUCKER-ETIKETTENDRUCKER.DE

HOTLINE: +49 5205 717 51

oder Sie senden Ihre Mail an sales@drucker-etikettendrucker.de

Vielen Dank für Ihr Interesse. Stellen Sie uns Ihre Fragen

* = Pflichtfelder (werden zur Bearbeitung benötigt)
  • (Bitte Hersteller, Bezeichnung und Optionen nennen)
  • Damit Sie den bestmöglichen Service erhalten, erteilen Sie mit einem Punkt Ihr Einverständnis, dass wir Informationen über Ihren Besuch mit sogenannten Cookies speichern dürfen.
  • Um Ihre Konfiguration berechnen zu können, werden Ihre Eingaben von der SASS Datentechnik AG berechnet. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie bitte einen Punkt

Würfel haben viele Seiten

Wie ein Würfel hat jede Aufgabe viele Seiten. Und was nicht besprochen wurde, ist häufig nicht bedacht.

Um nichts zu vergessen, sprechen Sie mit uns über Ihre Aufgabe(n):

DRUCKER-ETIKETTENDRUCKER.DE

HOTLINE: +49 5205 717 51

oder Sie senden Ihre Mail an sales@drucker-etikettendrucker.de

.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Themen erhalten Sie unten

  • Catering Menü-Leitkarten schnell drucken
  • Chargen kennzeichnen ist kinderleicht.
  • Coupon-Drucker erstellen Gutscheine zur Kunden-Gewinnung.
  • Datamatrix-Code für Briefe und Post-Vertriebsstücke. Datamatrix-Code drucken Sie mit mindestens 300 dpi Bildauflösung
  • DHL – Etikettendrucker für mehr Power beim Druck Ihrer Versandaufkleber
  • DHL-Etiketten endlich besser drucken. Papierstaus, Etikettenverschwendung, hohe Tonerkosten – vergessen Sie den Quatsch!
  • Digitale Produktionsdrucker für die Druckerei arbeiten mit Neon- oder Klarlack-Toner
  • Direktdrucker arbeiten ohne Farbband. Mit dem Begriff „Direktdrucker“ sind Thermodirekt-Systeme gemeint.
  • Dokumente drucken und Kosten sparen mit Laserdrucker, Matrixdrucker und Thermodrucker.
  • Dosen-Etiketten just in Time. Dosen-Etiketten bedrucken Sie per Vollfarb-Laserdrucker oder mittels 2-farbigen Thermotransferdrucker
  • DPD-Etiketten. Von Profis für Profis – in Rekordzeit zum DPD-Versandetiketten-Druck
  • Drucker-Technologien vom Thermotransferdrucker / Thermodirektdrucker, Laser- und Endloslaserdrucker, Matrix- und Zeilenmatrixdrucker
  • Druckerei, die mehr kann. Digitale Produktionsdrucker für Neon-Farben, Klarsicht-Druck, weiß auf schwarzen Untergrund, Metallic-Effekte
  • Druckerkauf zum Top-Preis mit mehr Garantie und Service
  • EAN-13 Barcode heißt heute GTIN-13 und besteht im Standard aus 13 Ziffern.
  • EAN128 sollte inklusive aller Hilfszeichen und des Symbolprüfzeichens insgesamt 35 Symbol-Zeichen nicht überschreiten
  • Eimer-Etiketten just in Time drucken. Eimer-Etiketten können Sie mit unterschiedlichen Druckern verarbeiten.

oder auf der Seite der  SASS Datentechnik AG  

MICROPLEX Printware AG

 

Opt Out Text Google Hier klicken um dich auszutragen.