Einzelblatt-Laserdrucker erhalten sie als Desktop-, als Abteilungs- und als Produktionsdrucker. Mit einem Einzelblatt-Laserdrucker verarbeiten Sie A3, A4, A5 und A6 Formate sowie Zwischengrößen. Selbst KLT (Tags für die Auto-Industrie) in einem Sonderformat können bedruckt werden. Auch eine Aufrüstung mit RFID-Ausstattung ist möglich – und das  beim Einzelblatt- wie auch beim Endlos-Laserdrucker. Einzelblatt-Laserdrucker  werden heute in vielen Bereichen eingesetzt.

Einzelblatt-Laserdrucker erhalten sie als Desktop-, als Abteilungs- und als Produktionsdrucker

Einzelblatt-Laserdrucker erhalten sie als Desktop-, als Abteilungs- und als Produktionsdrucker

Einzelblatt- Laserdrucker verfügen über eine PCL5e-Emulation und gehören somit zum weltweiten Standard der Laserdrucker. Die Drucker sind kompatibel zu allen anderen PCL5-Laserdruckern mit dieser Emulation. Drucken Sie aus Ihrer SAP®-Anwendung genau so wie aus anderen Warenwirtschafts-Anwendungen. Anschlüsse unter UNIX, Linux oder Windows sind ebenso zu realisieren, wie z. B. aus einer IBM AS/400, i-series etc.

Einige der Einzelblatt- Laserdrucker verfügen über Thermodrucker-Emulationen. Wenn Ihre Anwendung unter ZPL, EPL oder IGP geschrieben ist, so können die Drucker optional mit einer entsprechenden Emulation erweitert werden. Darüber hinaus bekommen Sie für den Druck von Rechnungen, Lieferscheine, Mahnungen, Bindeetiketten, Warenanhänger und Tags, Revisionsbelege und Kontrolletiketten 18 weitere Emulationen als Option angeboten. Ihre Programmierungen unter Kyocera Prescribe, XES, BULL MP3232 usw. müssen softwareseitig nicht umgestellt werden.

Digitale Einzelblatt-Laserdrucker können auch Neon-Farben, Klarsicht druck (wie gelackt), weiß auf schwarzen Untergrund, Metallic-Effekte und vieles mehr drucken.

Verpackung am Kartonaufrichter

Verpackung am Kartonaufrichter

Der Druck erfolgt vollfarbig in hoher Qualität mit wechselnden Daten (Inhaltsstoffen, Barcodes, Kunden-Logos). Zum Druck werden nur noch preiswerte Karton-Bögen benötigt, deren kleinste Druck-Menge 1 Blatt ist. Der digitale Einzelblatt-Laserdrucker erweitert Ihr Angebot. Die neue Generation dieser Systeme kann heute einfach mehr: Klarsicht drucken (wie gelackt), weiß auf schwarzen Untergrund, Metallic-Effekte und vieles mehr.

Lösungen für unterschiedliche Verpackungs-Größen

Verarbeitet werden Blankomaterialien vom A6- bis zum A3-Format mit bis zu 350 g/m², teilweise bis zu 400  g/m² Materialgewicht, wobei die Bögen für einen Druckprozeß per Dauerbetrieb zugeschnitten sind. Die Zuschnitte werden in großen Mengen in den Drucker gelegt und trotz permanentem Druckdaten-Wechsel mit vielen Takten pro Stunde in Druckerei-Qualität an Nachbearbeitungs-Stationen übergeben.

Druck auf Blanko-Material ist die Lösung

Jetzt gibt es die Alternative mit mehr Flexibilität. Um zahlreiche Verpackungsvarianten drucken zu können, werden nur noch Blanko-Material eingesetzt. Klassisch geringe Volumina an Verpackung drucken Sie die B- und C-Produkte mancher Kunden, ganz unkompliziert. Das bedeutet Kostensenkung, denn die Druckkosten je Seite sind gering.

Druck auf Blanko-Material ist die Lösung

Druck auf Blanko-Material ist die Lösung

Ihr Kunde übermittelt Ihnen seine Druckdaten und schon können Sie die kleinsten Mengen, mit Auflage „1“ mit allen Variablen ausdrucken.

Und das sind die Komponenten:

Fortschrittliche digitale Einzelblatt-Laserdrucker für mehr Produktivität. Wählen Sie das passende Drucksystem für Ihre Aufgaben.

1, 4 oder 5 Farben:

  • 4-Farb-Drucksystem Modell C520
  • 4-Farb-Drucksystem Modell C521
  • 5-Farb-Drucksystem Modell C710
  • 5-Farb-Drucksystem Modell C711
  • 4-Farb-Drucksystem Modell C910
  • 4-Farb-Drucksystem Modell C911
Digitale Einzelblatt-Laserdrucker können auch Neon-Farben

Digitale Einzelblatt-Laserdrucker können auch Neon-Farben

Druckgeschwindigkeit:

  • bis zu 65 A4-Seiten/Minute Modell C520
  • bis zu 80 A4-Seiten/Minute Modell C521
  • bis zu 80 A4-Seiten/Minute Modell C710
  • bis zu 90 A4-Seiten/Minute Modell C711
  • bis zu 110 A4-Seiten/Minute Modell C910
  • bis zu 130 A4-Seiten/Minute Modell C911

Monatliches Druckvolumen:

  • bis 150.000 A4-Seiten / Monat      Modell C520
  • bis 150.000 A4-Seiten / Monat      Modell C521
  • bis 600.000 A4-Seiten / Monate   Modell C710
  • bis 700.000 A4-Seiten / Monat     Modell C711
  • bis 1.000.000 A4-Seiten / Monat  Modell C910
  • bis 1.000.000 A4-Seiten / Monat  Modell C911

Material:

  • Modell C520: A6 bis SRA3 / 52,3-300,0 g/m² Standard, Bypass bis 360,0 g/m²
  • Modell C521: A6 bis SRA3 / 52,3-300,0 g/m² Standard, Bypass bis 360,0 g/m²
  • Modell C710: 52 – 360 g/m² / max. 323 mm x 480 mm / 12,7” x 18,9”,
  • Modell C711: 52 – 360 g/m² / max. 323 mm x 480 mm / 12,7” x 18,9”,
  • Modell C910: 52-400 g/m²/ 323 mm x 480 mm
  • Modell C911: 52-400 g/m² / 323 mm x 480 mm

Auflösung:

  • Modell C520: max. 1.200 x 4.800 dpi VCSEL
  • Modell C520: max. 1.200 x 4.800 dpi VCSEL
  • Modell C710: Max. 1.200 x 4.800 dpi VCSEL 5
  • Modell C711: Max. 1.200 x 4.800 dpi VCSEL
  • Modell C910: Max. 1.200 x 4.800 dpi VCSEL
  • Modell C910: Max. 1.200 x 4.800 dpi VCSEL
  • Modell C910: Max. 1.200 x 4.800 dpi VCSEL

Endlos-Laserdrucker bei Lochrand-Materialien und Etiketten.

Endlos-Laserdrucker haben gegenüber dem Einzelblattdruck einige Vorteile. In der Regel gibt es beim Einzelblatt-Laserdrucker weder U-Wendungen noch Papierwege im S-Format. Diese Papierwege sind bei Druck von Etiketten oftmals Verursacher von Störungen. Weil das Etikettenmaterial auf einem Trägermaterial klebt, kann es bei starken Krümmungen (Radien der Umlenkungen) vorkommen, dass sich die Selbstkleber vom Träger lösen und sich im Drucker verkleben.

Endlosmaterial rollt gleichmäßig ab

Beim Endlosdruck rollt das Endlosmaterial gleichmäßig ab

Endlosdruck für Etiketten und Lochrand-Materialien (Selbstkleber, Karton). Beim Endlos-Laserdrucker gibt es während des Betriebs keine Papier-Kanten. Es gibt kein Auf und Ab der Übertragungs-Trommel (OPC) am Anfang und am Ende eines Formats. Beim Druck auf einem Endlosmaterial rollen Transportrollen und OPC gleichmäßig auf dem Medium ab. Das schont Lager und Verschleißteile wie Einzugsrollen und Trommeln. Bewerten Sie dieses anhand der nachstehende Skizze selbst:

Endlos-Laserdrucker sind bei Lochrand-Materialien  in der Regel ein Muss. Der Hintergrund ist ganz einfach: schwere Materialien mit einem Materialgewicht von 160, 180 oder gar 200 /m² sind in der Regel doppelt so stark wie ein klassisches Papierblatt mit 80 g/m². Die meisten Büro-Laserdrucker sind für Fotokopier-Papier konzipiert. Das ist dünn und sehr geschmeidig. Dicke Materialien wie Karton oder Etikettenmaterial sind dagegen sehr dick und weniger biegsam.

Ob Sie Etiketten oder Belege drucken möchten und dazu die passenden Drucker-Technologien suchen – jede Frage nach dem richtigen Drucksystem beginnt mit den Fragen zur Aufgabenstellung:

  • was soll bedruckt werden?
Endlospapiere und / oder Einzelblätter,
  • was wird benötigt?
Etiketten, Tags, Formularsätze mit Durchschlag, Listen
  • werden Farben im Druck benötigt?
1-farbig, 2-farbig oder mehr-farbig
  • woraus sind die Materialien?
Papier, Karton, Kunststoff
  • welche Formate werden benötigt?
A7, A6, A5, A4, A3, Zwischenformate
  • welche Mengen werden bedruckt?
10 / 100 / 1.000 / 10.000 pro Tag
  • Gewicht der Materialien?
80g/m² Kopierpapier oder ___ g/m²
  • was erfolgt nach dem Druck?
Ablage, Aufwicklung, autom. Weiterverabeitung
  • woher kommen die Daten?
aus Windows, UNIX, Linux, Host, oder ….

.

Wenn Sie Fragen haben, nehmen Sie bitte jetzt Kontakt mit uns auf

* = Pflichtfelder (werden zur Bearbeitung benötigt)
  • Erst wenn Sie alles besprochen haben, sind Sie 100%ig sicher, dass Sie auch alles bedacht haben.

    Gerne beantworten unsere Spezialisten kostenlos und unverbindlich Ihre Fragen zum Thema Drucker, Zubehör und mehr. Greifen Sie auf eine langjährige Erfahrung und ein kompetentes Wissen zurück.

  • Damit Sie den bestmöglichen Service erhalten, erteilen Sie mit einem Punkt Ihr Einverständnis, dass wir Informationen über Ihren Besuch mit sogenannten Cookies speichern dürfen.
  • Spezielle Support-Fragen werden häufig von der SASS Datentechnik AG beantwortet. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie bitte einen Punkt

DRUCKER-ETIKETTENDRUCKER.DE

 wo es jeden Drucker zum kleinen Preis gibt

Gerne beantworten wir Ihre Fragen

HOTLINE: +49 5205 71751

jetzt Fragen stellen: sales@drucker-etikettendrucker.de

Weitere Informationen zu den verschiedenen Themen erhalten Sie unter

  • Nadel-Drucker (Matrixrucker / Flachbettdrucker / Zeilen-Drucker) drucken Belege mit Kopien zum kleinen Preis
  • NVE-Etiketten sind Versand-Label im Handel.
  • NVE-Drucker zur Ausgabe von Etiketten im Versand-Label im Handel
  • QR-Codes
  • Paletten-Etiketten zum kleinen Preis. Paletten-Etiketten sind Versand-Label. SSCC-Etikett ist die neue Bezeichnung für NVE-Etiketten.
  • Post-Etiketten mit Datamatrix-Code sind Adressaufkleber auf Zeitungen, Kataloge, Illustrierte, Magazine
  • Printing on Demand
  • Salatbecher-Etiketten müssen resistent gegen Essig und Öl sein. Salatbecher-Etiketten können Sie jetzt zum kleinen Preis selbst drucken.
  • SSCC-Etiketten sind Versand-Label
  • SK-Etiketten drucken ist leicht. Lesen Sie, was beim Einzelblattdruck zu beachten ist
  • THERMOjet MPL4 sind perfekte mobile Thermotransfer-Drucker für Gabelstapler, Pick-Wagen
  • Wäsche etikettieren mit Drucker zum kleinen Preis – mit aufgeklebten oder aufgebügelten Labels kennzeichnen
  • Weinflaschenetiketten drucken, schnell, gut, günstig, in unterschiedlichen Verfahren
  • Zebra ZT510 sind budget-freundlich und bieten mehr Leistung zum kleinen Preis
  • Zebra ZT610 Etikettendrucker zum kleinen Preis als Thermo-Drucker für Transfer-Labels oder Direkt-Etiketten
  • Zebra ZT620 wahlweise mit 203 oder 300 dpi Bildauflösung erhalten Sie hier zum kleinen Preis.
  • Zeilenmatrixdrucker sind für ein hohes monatliches Druckvolumen ausgelegt

oder auf der Seite der  SASS Datentechnik AG  

MICROPLEX Printware AG