Postkarten drucken auf Papieren, die außerhalb vom Standard liegen, ist oftmals ein KO-Kriterium. Mancher Drucker verfügt über Umlenkungen, welche entweder dickeres Material nicht biegen kann oder dafür sorgt, dass der Karton gekrümmt aus dem Drucker kommt – und von der Post nicht mehr angenommen wird. Postkarten drucken – schnell und komfortabel, damit es zu keinen negativen Überraschungen kommt, sollten Sie die Komponenten sorgfältig auswählen.

Postkarten drucken - schnell und preiswert

Postkarten drucken – schnell und preiswert

Wenn die Karten im A6-Format ausgegeben werden sollen, werden Laserdrucker schnell sehr langsam. In diesem Druckverfahren wird mit sehr viel Hitze der Toner in das Material gebrannt. Beim A4-Druck kann die Hitze komplett vom Material aufgenommen werden – beim A6-Format ist dieses nicht möglich. Damit die Drucker nicht überhitzen und Feuer entzünden, reduzieren die Sensoren die Druckgeschwindigkeit.

Postkarten drucken mit dem Laserdrucker.

Da zahlreiche Laserdrucker über mehrere Papierzuführungen verfügen, können entweder Papiere mit unterschiedlichen Gewichten oder Papiere in unterschiedlichen Formaten aus den einzelnen Schächten eingezogen und nach dem Druck in einer Ablage hintereinander ausgegeben werden. Wichtig ist, dass die Drucker über gerade Papierwege verfügen.

Für Ihre Postkarten bekommen Sie Inkjet-Drucker mit Cutter. Je nach Drucker bekommen Sie Auflösungen von 1200 x 1200 dpi. Den Wiederkennungswert Ihrer Produkte erzielen Sie durch einen farbigen Druck von Logo oder Firmen-Schriftsatz – auch ein Foto auf dem Ausdruck ist möglich um damit das Cross-Selling zu fördern.

Da nicht jeder Inkjet-Drucker für Ihre Aufgabe geeignet ist, sind wir gerne Ihr Ansprechpartner.

Postkarten drucken mit dem Inkjet-Drucker

Postkarten drucken kann auch wirtschaftlich erfolgen

Postkarten drucken kann auch wirtschaftlich erfolgen

Einige Tintenstrahldrucker / Inkjet-Printer sind ein Garant für mehr Wirtschaftlichkeit sowie mehr Flexibilität in Design, Druck und Format. Kurz: eine gute Lösung für farbige Druckausgabe von Tags. Durch Einsatz neuester Sensortechnik wird ein hochpräziser Druck und einfaches Mediahandling gewährleistet.

Postkarten bestehen manchmal aus unterschiedlichen Materialien. Trotzdem müssen Druckqualität und Kontrast stimmen, insbesondere beim Barcode-Druck.

Postkarten-Drucker mit Cutter eignen sich auch für farbige Selbstkleber und Tags. Papier, Karton, Kunststoff und Textilien werden mit bis zu 1200 x 1200 dpi schnell und preisgünstig aus. Diese Tintenstrahldrucker sind eine gute Lösung zur Ausgabe kleiner Stückzahlen und/oder bei häufig wechselndem Inhalt und Design. Postkarten-Drucker mit Cutter sind Drucker für farbige Selbstklebe-Etiketten und Tags (Tickets / Eintrittskarten) zum kleinen Preis

Postkarten-Drucker sind die schnelle Lösung für farbige Aufdrucke

Postkarten in schwarz bedrucken

Postkarten in schwarz bedrucken

Farbige Etiketten und Tags werden von der integrierten Schneidevorrichtung aus einer Endlosbahn auf Einzelblatt vereinzelt – bequemer geht es nicht, so dass Sie auch Nassleim-Etiketten damit erstellen können.

Die Rückseite eines Tags bietet sich für Werbung an – natürlich können Sie mit einem Farbtintenstrahl-Drucker auch farbige Werbung oder Hinweise auf der Rückseite ausgeben. Dazu können Sie Endlos-Material einsetzen und ein Rohmaterial mit diesem System variabel und schnell selbst bedrucken.

Sie möchten Ihre Etiketten in der Regel die Flächen farbig bedruckt bekommen, so dass ein Wiederkennungswert durch Logo oder Schriftsatz vorhanden sind – manche möchten auch ein Foto auf dem Ausdruck um vielleicht mit der Druckausgabe das Cross-Selling zu fördern. Postkarten-Drucker zum kleinen Preis verfügen über eine komfortable Handhabung des Druckmaterials.

Postkarten drucken soll wirtschaftlich erfolgen.

Postkarten drucken mit einem Desktop-Laserdrucker

Postkarten drucken mit einem Desktop-Laserdrucker

Manche Desktop-Laserdrucker und Midrange-Systeme werden mit Druckkassetten bestückt, die aus Tonerkartusche, Trommel und Developer-Station verfügen.

Werden große Kassetten eingesetzt, drucken einige bis zu 24.000 Seiten bei einer 5%igen Schwärzung. Steigt aufgrund von Barcodes der Schwärzungsgrad auf 15% Deckung an, sind die Tonerkartuschen nach 8.000 Seiten schon leer, obwohl die Trommel noch wesentlich länger drucken könnte. Aus dem Grund sind Sie immer gut beraten, wenn Sie vom Desktop-Laserdrucker bis zum Hochleistungs-Laserdrucker einzelne Komponenten bei Bedarf nachfüllen können. Das ist wirtschaftlicher.

Einzelblatt-Laserdrucker sind beim Druck Postkarten oft sehr langsam

Postkarten drucken mit einem Desktop-Laserdrucker. Drucken Sie täglich nur wenige Karten, reicht oftmals ein Desktop-Laserdrucker aus. Doch ist das Volumen größer, werden Einzelblatt-Laserdrucker sehr langsam. Der Grund dafür ist, dass beim Druck von A6-Formaten die Wärme von der Heizung nicht so abgenommen wird, wie beim Druck von A4-Seiten. Somit sorgt die interne Überwachung dafür, dass der Drucker abkühlt. Dieses geht nur mit einer langsameren Geschwindigkeit. Die gute Alternative sind Thermodirektdrucker und Thermotransferdrucker mit einer Schneidefunktion. Sehen Sie sich dazu unsere Druckerempfehlung an.

Postkarten drucken verlangt auch nach Bedienerfreundlichkeit

Postkarten drucken verlangt auch nach Bedienerfreundlichkeit

Für den Druck von Postkarten mit einem Thermodrucker können Sie mit 4 Zoll Druckbreite (ca. 100 mm) in Längsrichtung drucken oder mit 6 Zoll Druckbreite (ca. 150 mm) im Querformat. Verarbeitet wird ein Endlosmaterial, das nach jeder Karte sofort vereinzelt wird. Die Drucker können mit voller Geschwindigkeit drucken.

Postkarten drucken verlangt auch nach Bedienerfreundlichkeit.

Beim Einlegen der Materialien sollten Sie vom Laserdrucker ein Maximum an Bedienerfreundlichkeit fordern. Das Einlegen muss super bequem sein und darf kein umständliches und zeitaufwendiges Einlegen und Ausrichten Ihres Materials bedürfen !

Postkarten drucken mit Grafiken, Logos, Schriften und Layouts. Wiederkehrende Grafiken, Logos, Schriften und Layouts sollten Sie in einem Flash-Speicher ausfallsicher hinterlegt werden. Enthalten Grafiken, Logos, Schriften und Layouts sehr feine, mit Barcodes etikettieren diagonale Linien, werden diese von einem Laserdrucker mit 300 dpi besser ausgedruckt als mit 200 dpi.

Sie haben Fragen zu den Druckern oder suchen Drucklösungen? Dann sind wir gerne Ihr Ansprechpartner.

Nutzen Sie diese kostenlose und unverbindliche Beratung

Senden Sie uns Ihre Fragen per Mail.

Tel. +49 5205  717 51  – rufen Sie jetzt an und sprechen Sie persönlich mit einem Spezialisten.

Würfel haben viele Seiten

Wie ein Würfel hat jede Aufgabe viele Seiten. Und was nicht besprochen wurde, ist häufig nicht bedacht.

Um nichts zu vergessen, sprechen Sie mit uns über Ihre Aufgabe(n):

DRUCKER-ETIKETTENDRUCKER.DE

HOTLINE: +49 5205 717 51

oder Sie senden Ihre Mail an sales@drucker-etikettendrucker.de

Ich interessiere mich für Drucker für dickes Papier

* = Pflichtfelder (werden zur Bearbeitung benötigt)
  • (Bitte Hersteller, Bezeichnung und Optionen nennen)
  • Damit Sie den bestmöglichen Service erhalten, erteilen Sie mit einem Punkt Ihr Einverständnis, dass wir Informationen über Ihren Besuch mit sogenannten Cookies speichern dürfen.
  • Um Ihre Konfiguration berechnen zu können, werden Ihre Eingaben von der SASS Datentechnik AG berechnet. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie bitte einen Punkt

Würfel haben viele Seiten

Welche Drucker / Scanner passen zu Ihren Aufgaben

DRUCKER-ETIKETTENDRUCKER.DE

HOTLINE: +49 5205 717 51

oder Sie senden Ihre Mail an sales@drucker-etikettendrucker.de

.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Themen erhalten Sie unten

oder auf der Seite der  SASS Datentechnik AG  

MICROPLEX Printware AG