Dokumente drucken und Kosten sparen. Dokumente drucken Sie schnell mit Laserdrucker, Matrixdrucker und Thermodrucker. Auf dieser Seite erhalten Sie Infos zu den unterschiedlichen Drucktechnologien und welche Technik Ihnen wann Vorteile bringt. Dokumente drucken und Kosten sparen bedeutet mehr an Schnelligkeit, einfacher Handhabung und bester Funktionalität.

Dokumente drucken und Kosten sparen

Dokumente drucken und Kosten sparen

Ob Sie Dokumente besser mit Einzelblattlaser- oder Endloslaser drucken – die Antwort hängt fast immer vom Material und von der Nachverbeitung ab. In zahlreichen Anwendungen werden Papiere aus unterschiedlichen Materialien eingesetzt. Befindet sich innerhalb des Belegs eine Dünnplastik-Kundenkarte, ein Zahlrungsträger oder ein Rücksende-Etikett, sind Sie besser mit einem Endloslaser-Drucker beraten.

Dokumente drucken mit den AGBs auf der Rückseite. Intelligente Einzelblatt-Laserdrucker drucken wahlweise auch AGBs in der jeweiligen Landessprache des Kunden auf die Rückseite des Belegs.

Manche Drucker bekommen die Daten vom System mitgeteilt, andere nutzen eine Schlüsselwort-Erkennung.

Dokumente drucken muss wirtschaftlich erfolgen

Manche Desktop – und Midrange-Systeme werden mit Druckkassetten bestückt, die aus Tonerkartusche, Trommel und Developer-Station verfügen. Werden große Kassetten eingesetzt, drucken einige bis zu 24.000 Seiten bei einer 5%igen Schwärzung. Steigt aufgrund von Barcodes der Schwärzungsgrad auf 15% Deckung an, sind die Tonerkartuschen nach 8.000 Seiten schon leer, obwohl die Trommel noch wesentlich länger drucken könnte.

Beim Thermotransferdrucker sollten Sie darauf achten, dass der Drucker Folien-Rollen große Längen aufnehmen kann. Standard-Längen sind 300 bzw. 450 Meter. Einige Drucker können auch 600 oder 1000 Meter lange Druckfolien aufnehmen. Umso länger die Folien sind, umso geringer ist die Anzahl der Folienwechsel, was Ihnen bei einem Betrieb über Jahre viele Arbeitsunterbrechungen = Geld erspart.

Dokumente drucken muss wirtschaftlich erfolgen

Dokumente drucken muss wirtschaftlich erfolgen

Verfügen ausgewählte Matrix- oder Lineprinter / Zeilendrucker über große Farbband-Rollen /-Kassetten, sind auch hier Arbeitsunterbrechungen aufgrund von Farbbandwechsel nur selten

Dokumente und Frachtetiketten drucken mit Barcodes, Grafiken, Logos und unterschiedlichen Schrift-Fonts.

Wiederkehrende Grafiken, Logos, Schriften und Layouts sollten Sie in dem standardmäßigen Flash-Speicher stromausfallsicher hinterlegen können. Enthalten Grafiken, Logos, Schriften und Layouts sehr feine, diagonale Linien, werden diese von einem Drucker mit 600 dpi besser ausgedruckt als mit 300 dpi.

Damit Sie Dokumente und Frachtetikette mit Barcodes drucken, bieten Ihnen zahlreiche Drucker eine große Auswahl an Barcodes an.

2D-Codes haben den Vorteil, dass Sie darin große Datenmengen verschlüsseln und an andere IT-Systeme übergeben können. Wichtige Informationen können in einem 2D-Code verschlüsselt werden. Natürlich können Sie auch mit Desktop-Drucker und Midrange-Geräten zweidimensionale Codes drucken, egal, ob es sich um einen Matrixdrucker, Laserdrucker, Thermodrucker oder Inkjet-Drucker handelt.

Dokumente und Frachtetiketten drucken mit Barcodes, Grafiken, Logos

Dokumente und Frachtetiketten drucken mit Barcodes, Grafiken, Logos

Drucktechnologien:

Dokumente drucken mit einem Thermodirektdrucker. Wenn Ihre Waren kurzlebig sind und Etikett oder Tag (Label ohne Kleber) nur wenige Tage oder Wochen halten müssen, prüfen Sie, ob Preisschild oder Anhänger direkt mit dem Produkt in Berührung kommen dürfen. Verpackte Lebensmittel können in der Regel mittels Thermodirektdruck-Produkten ausgezeichnet werden.

Dokumente drucken mit einem Thermotransferdruck Dieses Druckverfahren wird häufig eingesetzt, wenn Etiketten und Tags langlebig (über Jahre lesbar) sein müssen oder mit dem Produkt direkt in Verbindung kommen (z. B. Einleger in Fleischbeutel). Dazu erhalten Sie passende Etiketten (aus Kunststoff oder Papier).

Dokumente drucken mit Laserdrucker. Hier stehen Ihnen Einzelblattlaser und Endloslaser zur Auswahl. Welches System zum Einsatz kommt, hängt fast immer vom Material und von der Nachverbeitung ab. In zahlreichen Anwendungen werden Etiketten und Tags aus unterschiedlichen Materialien eingesetzt. Einzelblattdrucker verfügen überwiegend über Heißfixierungen. Beim Endloslaserdrucker bekommen Sie wahlweise Heißfixierung oder Kaltfixierung.

Dokumente drucken mit Endloslaser-Drucker. Viele Einzelblatt-Laserdrucker benötigen eine 100%ig horizontale Zuführung. Ist der Papierstapel an einer Seite erhöht, kommt es schnell zu Papierstaus. Dafür können diese Laserdrucker Materialien mit unterschiedlichen Gewichten und Formaten aus den Papierkassetten einziehen, bedrucken und hintereinander ablegen.

Der Grund für einen Endloslaser-Drucker liegt auf der Hand: Liegen die Papiere in einem Stapel oder Karton, erheben sich oft Stellen mit Erhebungen. Aufgrund der Endlosverarbeitung und der Flachbett-Techologie der Endloslaser werden die Materialien durch den Laserdrucker gezogen oder geschoben. Ein problemloser Druck ist so gewährleistet

Dokumente drucken mit einem Tintenstrahldrucker ausgeben bedeutet auch, dass Sie Ihre farbigen und monochromen Dokumente häufig wahlweise bis zum A4- Format drucken können. Die Papierzuführungen lassen sich stufenlos auf jedes Format einstellen. Auf Wunsch können Sie mit einem Inkjet Endlosdrucker auch im A6-Format oder kleiner drucken

Lineprinter / Zeilendrucker überzeugen durch Wirtschaftlichkeit

Lineprinter / Zeilendrucker überzeugen durch Wirtschaftlichkeit

Lineprinter / Zeilendrucker überzeugen durch Wirtschaftlichkeit

Vergleichen Sie Lineprinter / Zeilendrucker mit einem Laserdrucker, so drucken Sie mit einem Farbband bis zu 30.000 Seiten – und das für nur wenige Euro. Diese Kassetten-Drucker überzeugen durch ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis, erhöhte Benutzerfreundlichkeit und niedrigere Betriebskosten.

Lineprinter / Zeilendrucker sind robuste Endlosdrucker.

Die Lineprinter / Zeilendrucker  arbeiten mit einer Druckleistung bis zu 2.000 Zeilen pro Minute. Dokumente drucken sind eine Spezialität dieser Drucker und besonders geeignet. Problemlos drucken Sie Aufkleber und Barcodes, wie sie in Speditionen üblich sind.

Lineprinter / Zeilendrucker = kompatibel zu Ihrer IT.

Die P-Serie bekommen Sie mit Emulationen wie PGL, VGL (Code-V), DEC LG, PCL 2, ANSI, IPDS, CT und die gängigsten seriellen Matrixsprachen. Die wichtigste Aussage ist, dass Ihnen mit dem Zeilen-Matrixdrucker zahlreiche Emulations- und Anschlusslösungen für die nahtlose Integration zur Verfügung stehen.

jetzt Fragen stellen

Gerne beantworten wir Ihre Fragen

MAIL:  sales@drucker-etikettendrucker.de

HOTLINE: +49 5205 71751

DRUCKER-ETIKETTENDRUCKER.DE

Weitere Informationen zu den verschiedenen Themen erhalten Sie unter

Neue Themen: