Beutelreiter mit Vollfarb-Laserdruckern bedrucken, gibt neue Möglichkeiten beim Druck. Zusätzlich können Sie auch Faltschachteln, Kissenschachteln, Stülpschachteln, Lebensmittel-Faltschachteln, Klein-Verpackungen, Stecklaschen-Schachteln und mehr per Einzelblatt erstellen. Druckerei-Produkte können jetzt von Mitarbeitern OHNE Drucker-Ausbildung gedruckt werden. Der Druck von Beutelreiter, Faltschachteln, Tütenreiter, Kissen- und Stülpschachteln, Lebensmittel- und Stecklaschen-Schachteln usw. erfolgt mit Vollfarb-Laserdruckern.

Printing on Demand mit großer Ablage = Übergabe-Station

Print on Demand mit großer Ablage = Übergabe-Station

Beutelreiter per Print on Demand reduziert die Stückkosten, erspart Wartezeiten und bringt Wettbewerbs-Vorteile

Die Zeiten zwischen Auftrags-Eingang und Auslieferung werden immer kürzer. Das erfahren Ihre Kunden und das erfahren Sie als Druckerei-Dienstleister. Die Druckerei erhält heute die Druck-datei online. Nur wenige Stunden später müssen die fertigen Beutelreiter beim Kunden im Wareneingang oder direkt an der Produktionslinie sein.

Zur  Kostensenkung  müssen in  vielen  Unternehmen die riesigen Verpackungs-Lager wegfallen, in denen heute für jeden Artikel Verpackungs-Kartons jeweils im eigenen Produkt-Design bevorratet werden. Darum wird mehr und mehr just-in-time produziert, oder auch als Print on Demand bezeichnet.

Print on Demand – Bericht als PDF-Datei laden: Printing on Demand

Kostensenkung im Produktions- und Verpackungsprozess ist eine der Dauer-Aufgaben des Managements, das fortwährend veränderten Bedingungen Rechnung tragen muss. Ob in der Elektro- oder Spielzeugindustrie, bei der Herstellung von Haushalts-Artikeln, Bad-Armaturen und zahlreichen anderen Produkten, branchenübergreifend ist die Problematik überall gleich: Jeder Artikel hat seine spezielle, individuelle Verpackung, die Logistik der bedruckten Kartonagen ist sehr aufwendig und kostenintensiv.

Printing on Demand reduziert die Stückkosten, erspart Wartezeiten und bringt Wettbewerbs-Vorteile

Print on Demand reduziert die Stückkosten, erspart Wartezeiten und bringt Wettbewerbs-Vorteile

Print on Demand ermöglicht, Beutelreiter in geringer Auflage zeitnah an die Produktionslinie zu liefern

Beutelreiter werden jetzt in geringer Auflage zeitnah in der Produktion benötigt. Gedruckt wird entweder in der klassischen Druckerei oder direkt an der Produktionslinie. Der Druck an der Produktionslinie erfolgt mit digitalen Einzelblatt- oder Endlos-Drucksystemen. Zu deren Bedienung werden keine Spezialisten aus dem Drucker-Handwerk mehr benötigt, sondern Mitarbeiter, die in der Lage sind, einen Laserdrucker zu bedienen.

Ware und Aufmachung müssen den Endkunden begeistern – nicht die Druck-Auflösung der Verpackung

Das Ziel in der modernen Druckerei: Kostensenkung im Bereich der B- und C-Verpackungen und parallel neue Kunden gewinnen. Weil dem Endkunden Ware und Aufmachung begeistern müssen, ist die Druck-Qualität der Verpackung zweitrangig. Doch zwischenzeitlich drucken Laserdrucker mehr und mehr in Offset-Qualität. Print on Demand ist hier genau die Lösung, die Sie zum Ziel bringt.

Beutelreiter selbst bedrucken. Lesen Sie, warum Endlossysteme für den Druck Ihrer Beutelreiter ein Garant für weniger Materialverluste sind.

Beutelreiter-Materialien sind immer sehr stark und vom Gewicht deutlich schwerer als Papier. Beim Einzelblatt-Drucker verhält sich ein Bogenmaterial mit 250 g/m2 Gewicht im Vergleich wie ein Auto, mit dem Sie permanent frontal auf einen Bordstein fahren. Es ist abzusehen, wann die Materialien ermüden. Im Vergleich werden Endlosmaterialien gleichmäßig und ohne Stöße, mit dem Lager und Rollen beschädigt werden, durch das Drucksystem geführt.

Beutelreiter zum Verschluss von Beutel und Tüten können auch mit einer Eurolochung farbig bedruckt werden. Alternativ gibt es auch den Monochrom-Druck in schwarz, mit dem die Beutelreiter personifiziert werden. Mit nur einer neutralen oder Blanko-Basisverpackung können viele Artikel abgedeckt werden. Das spart Platz im Lager und Kosten in der Logistik. 

Beutelreiter, Einstecker, Wareneinleger, Tütenreiter, Bindekarten und Warenetiketten selbst drucken.

Beutelreiter, Einstecker, Wareneinleger, Tütenreiter, Bindekarten und Warenetiketten selbst drucken.

Beutelreiter, Einstecker, Wareneinleger, Tütenreiter, Bindekarten und Warenetiketten selbst drucken.

Tagesdaten, Chargen-Nummern, Serien-Nummern können Sie jetzt parallel zur Produktion und Verpackung per Endlosdruckverfahren selbst drucken. Das erspart Ihnen ein großes Lager an Verpackungs-Bevorratung.

Beutelreiter selbst bedrucken funktioniert mit der neuen Generation der Endlos-Drucksysteme in Monochrom und in Farbe. Einstecker, Wareneinleger, Beutelreiter , Tütenreiter, Bindekarten und Warenetiketten können Sie mit mit einem modernen Endlosdrucker monochrom oder farbig bedrucken. Das Endlosdruckverfahren ist dazu eine zuverlässige Lösung, mit sehr wenig Störungen.

Je nach Aufgabe wählen Sie Endlos-Transferdrucker für den monochromen oder 2-farbigen Druck, Endloslaser in schwarz bzw. Vollfarbe oder Endlos-Tintenstrahldrucker. Wichtig ist, dass die Drucker auch nach vielen Laufmetern zur genauen Positionierung finden. Dazu verfügen einige Systeme über eine Traktorführung. Da jedes Material anders ist, sollten vor einer Kaufentscheidung unbedingt Testmaterialien angefertigt und bedruckt werden.

Wie Sie Störungen beim Druck vermeiden

Ist das Material schwer, kommt es auch häufig beim Einzelblatt-Druck zu Papierstaus. Jedes Blatt muss einzeln eingezogen werden. Sind die Einzugsrollen abgenutzt oder verschmutzt, können diese nicht mehr greifen. Papierstau ist die häufigste Ursache der Arbeitsunterbrechungen. Bei einem Endlosmaterial hängen die einzelnen Teile zusammen. Jedes Folgeteil wird vom vorherigen Teil in den Drucker nachgezogen.

Diese guten Gründe sprechen für den Druck im Endlosdruck-Verfahren. Dieses Druckverfahren ist besonders wirtschaftlich und zuverlässig.

Beutelreiter für kleine Chargen farbig selbst bedrucken.

Beutelreiter für kleine Chargen farbig bedrucken, können Sie in kleinen Stückzahlen günstiger im eigenen Haus. Dazu wählen Sie je nach Materialstärke, Format, Nachbearbeitung und Druckvolumen zwischen professionellen Endlos-Inkjetdrucksystemen und Produktions-Endloslaserdrucksystemen.

Nicht jedes Material lässt sich mit Tinte bedrucken, nicht jedes Material eignet sich für den Thermotransfer- oder Laserdruck – lassen Sie sich vorher von den Spezialisten der SA.S.S. Datentechnik AG beraten.

Materialien mit Führungslochrand.

Verfügt der Drucker über einen Traktoreinzug, führt dieser das Material sicher durch den Drucker. Durch den Führungslochrand erkennt der Drucker ohne Stanzung oder einer Blackmark auf der Rückseite seinen ersten Druckpunkt – auch bei sehr langen Papierbahnen wandert die Druckposition durch Schlupf nicht.

Beutelreiter  mit Euro-Lochung bekommen Sie aus Kunststoff als Folie zum heften und als Selbstklebe-Etikett sowie auch aus Papier, Karton und Verbundmaterialien. Innerhalb des Endlos-Materials sind die einzelnen Teile durch eine Micro-Perforation versehen und lassen sich aus der Endlosbahn einfach ausbrechen.

Die Handhabung der Drucker ist einfach. Das Material wird vorher gestanzt. Das Ausbrechen erfolgt entweder per Hand oder einem Schneide-Automaten. Nach dem Ausbrechen können Sie das Material entweder heften oder kleben.

Starke Beutelreiter-Materialien können Sie nur mit speziellen Thermotransfer-Drucksystemen bedrucken, die bis ca. 0.9 mm Dicke verarbeiten können. Es ist jedoch fraglich, ob so starke Materialien sich z-gefaltet legen lassen. Die Alternative wäre ein Druck von der Rolle – jedoch verfügt der Karton dann über eine Krümmung.

Beutelreiter farbig bedrucken.

Wählen Sie hier – je nach Druckvolumen – zwischen einem Profi-Inkjetdrucksystem und einem professionellen Produktions-Endlos-Vollfarblaserdrucker. Da jedes Material anders ist, sollten vor einer Kaufentscheidung unbedingt Testmaterialien angefertigt und bedruckt werden.

  • DRUCKER-ETIKETTENDRUCKER.DE

     wo es jeden Drucker zum kleinsten Preis gibt

    Gerne erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen

    HOTLINE: +49 5205 71751

    Mail: sales@drucker-etikettendrucker.de

    Wenn Sie Fragen haben, nehmen Sie bitte jetzt Kontakt mit uns auf

    * = Pflichtfelder (werden zur Bearbeitung benötigt)
    • Erst wenn Sie alles besprochen haben, sind Sie 100%ig sicher, dass Sie auch alles bedacht haben.

      Gerne beantworten unsere Spezialisten kostenlos und unverbindlich Ihre Fragen zum Thema Drucker, Zubehör und mehr. Greifen Sie auf eine langjährige Erfahrung und ein kompetentes Wissen zurück.

    • Damit Sie den bestmöglichen Service erhalten, erteilen Sie mit einem Punkt Ihr Einverständnis, dass wir Informationen über Ihren Besuch mit sogenannten Cookies speichern dürfen.
    • Spezielle Support-Fragen werden häufig von der SASS Datentechnik AG beantwortet. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie bitte einen Punkt

    DRUCKER-ETIKETTENDRUCKER.DE

    HOTLINE: +49 5205 71751

    Mail: sales@drucker-etikettendrucker.de

    Weitere Infos erhalten Sie auf der Seite der  SASS Datentechnik AG