Barcode-Druckrichtung verbessert das Lese-Ergebnis: Gartenzaun-Strichcodes werden in Laufrichtung gedruckt – beim Leiter-Balkencodes sind die Striche quer zur Laufrichtung. Beim Druck des Leiter-Barcode kommt es aus den physikalischen Gründen immer wieder zu Leseproblemen. Die Genauigkeit kann durch die Minderung der Geschwindigkeit verbessert werden. Zur Barcode-Druckrichtung sind Sie gut beraten, wenn Sie die Laufrichtung bei der Druckausgabe beachten.

Prüfen Sie die Barcode-Druckrichtung, wenn die Codes nicht lesbar sind

Prüfen Sie die Barcode-Druckrichtung, wenn die Codes nicht lesbar sind

Die Barcode-Druckrichtung bei Gartenzaun-Strichen in Laufrichtung bringt Vorteile. Der Barcode wird auch häufig Strichcode oder Balkencode genannt. Ein für das menschliche Auge gut aussehender Barcode muss noch lange nicht lesbar sein. Dagegen kann ein für unser Empfinden schlecht aussehender Balkencode vielleicht von Scannern hervorragend gelesen werden. Auch das hat etwas mit der Barcode-Druckrichtung zu tun.

Warum die Barcode-Druckrichtung eines Leiter-Codes ungünstig ist

Beim Druck von Leiter-Strichcodes kommt es aus den physikalischen Gründen immer wieder zu Leseproblemen. Beim Leiter-Barcode werden die Striche horizontal gedruckt. Zwischen jedem schwarzen Strich müssen alle Dioden für den „weißen Strich“ sofort abkühlen. Dieses ist aus physikalischen Gründen nicht immer gleichmäßig möglich. Hat sich beispielsweise Staub vor einer Diode angesammelt, wird der Wärmeabfluss wie bei einer Isolierung gemindert. Die folge sind Schlieren, die den waagerechten Strichen ein Profil geben. Dadurch können die schwarzen und weißen Striche nicht mehr klar gelesen werden.

Prüfen Sie neben der Barcode-Druckrichtung auch den Ratio

Prüfen Sie neben der Barcode-Druckrichtung auch den Ratio

Um einer schlechten Lesequalität entgegen zu wirken, wird die Druckgeschwindigkeit gemindert. Teilweise beträgt die Minderung 50 bis 70 Prozent dessen, wenn die Barcodes in Laufrichtung gedruckt werden.

Darum sollte vor der Beschaffung überlegt werden, was zu tun ist, damit die Barcodes in Laufrichtung gedruckt werden können. Manchmal ist es sinnvoll, wenn die Etiketten um 90 Grad gedreht werden. Dieses geht teilweise mit einer größeren Druckbreite einher und somit höheren Investitionskosten, doch auf 36, 48 oder 60 Monate Laufzeit ist der Zeitgewinn dadurch enorm und lässt sich rechtfertigen.

Barcode-Druckrichtung ist beim Thermodirektdrucker und Thermotransferdrucker für die Geschwindigkeit entscheidend.

Barcode-Druckrichtung ist für die Geschwindigkeit entscheidend.

Barcode-Druckrichtung ist für die Geschwindigkeit entscheidend.

Barcode-Druckrichtung in Laufrichtung hat den Vorteil, dass die Druckdioden zum Druckbeginn heiß werden und erst am Ende einer Linie wieder abkühlen. Das schont den Druckkopf. Diese Codes haben daher unter der Lupe betrachtet kein Profil sondern die einzelnen Balken und verfügen über glatte Ränder.

Die Barcode-Druckrichtung ist entscheidend

Barcode-Druckrichtung beim Gartenzaun-Barcode bringt Geschwindigkeitsvorteile, denn diese können schneller gedruckt werden. Da beim Druck des Gartenzaun-Strichcode die jeweiligen Dioden heiß werden und erst am Ende des Strichs wieder abkühlen müssen, kann der Drucker mit voller Geschwindigkeit drucken. Das spart bei jedem Barcode Zeit und somit Kosten.

Die besten Strichcode-Qualitäten bekommen Sie beim Thermodirektdrucker und Thermotransferdrucker, wenn Sie alle Striche in Laufrichtung drucken. Die klare Ausgabe der Balken entscheidet oft über eine höhere Leserate. Die Barcode-Druckrichtung zu beachten hat somit auch einen wirtschaftlichen Nutzen.

Die Barcode-Druckrichtung stimmt – Ihre Strichcodes können nicht erfasst werden.

Ihre Strichcodes sind nicht lesbar, obwohl Sie die Barcode-Druckrichtung einhalten und die Striche in Laufrichtung gedruckt werden. Sie haben einen  horizontalen 1D-Code (Barcodes) für einen Thermotransfer- oder Thermodirekt-Drucker generiert und ausgedruckt. Ihr Kunde oder Dienstleister kann diese gut aussehenden Codes nicht einlesen. Ein für das menschliche Auge gut aussehender Barcode muss noch lange nicht lesbar sein. Dagegen können für unser Empfinden schlecht aussehender Balkencodes vielleicht von Scannern hervorragend gelesen werden.

Prüfen Sie die Barcode-Druckrichtung, wenn die Codes nicht lesbar sind

Prüfen Sie die Barcode-Druckrichtung, wenn die Codes nicht lesbar sind

Auch dieses Ärgernis ist physikalisch zu erklären. Thermodirektdrucker und Thermotransferdrucker verfügen über eine Druckleiste (Druckkopf), die je nach Auflösung 8, 12, 16 oder 24 Druckpunkte (= Dot oder Dioden) je Millimeter beinhaltet. Die feinste Linie beim Barcode, die Sie drucken können, hat die Breite von 1 Dot = 1 Punkt. Der Druck von 1,3 oder 1.5 Dot ist also physikalisch beim Thermodrucker nicht möglich – es können nur 1 Dot oder 2 Dot gedruckt werden.

Die Barcode-Druckrichtung stimmt – der Ratio stimmt aber nicht

Das Verhältnis der weißen und schwarzen Linien beim Barcode wird Ratio genannt. Beim Druck von Barcodes müssen die weißen und schwarzen Striche in einem genauen Verhältnis zueinander stehen. Das Breitenverhältnis zwischen schmalen und breiten Balken ist genormt und liegt nach Norm zwischen 1 : 1,8 bis 1 : 3,4 (normalerweise soll nur 1 : 2,0 bis 1 : 3,0 verwendet werden. Der größere Bereich sind erlaubte Toleranzen.

Es gibt sowohl Codes mit 1 oder 2 Dot Breite als auch solche, die aus mehren Parallelstrichen bestehen. Auch ein 2-dimensionaler Code darf nicht gezoomt werden. Wenn Sie also die Codes als Grafiken zum Drucker sen, werden die Codes automatisch gezoomt, was bei den komprimierten Feldern zu massiven Problemen führt.

Die Barcode-Druckrichtung stimmt - aber die Etikettenqualität passt nicht

Die Barcode-Druckrichtung stimmt – aber die Etikettenqualität passt nicht

Werden zum Druck mit dem Thermodrucker die zu druckenden Barcodes „gedehnt“, kommt es zwangsläufig zu Fehlern. Der Zoom-Effekt generiert eine Dotbreite von 1 auf beispielsweise Faktor 1,2 oder mehr. Mit dem Thermodrucker können Sie aber nur 1 oder 2 Dot drucken. Der Ratio und die Auflösung des Thermodrucker sind miteinander verknüpft. Wird dieses missachtet, entstehen sofort Fehler in der Lesbarkeit.

Die Barcode-Druckrichtung stimmt – aber die Etikettenqualität passt nicht

Wenn Sie Barcodes unlesbar sind, liegt es nicht immer daran, dass die Codes als Grafik zum Drucker übermittelt und gedehnt wurden sondern häufig an falschen Einstellungen und Komponenten.

Für den Thermodirekt- und Thermotransferdruck ist zwingend notwendig, dass die Oberfläche des Papier-Etiketts sehr glatt ist. Verfügt die Papier-Oberfläche über eine grobe Struktur, sind die schwarzen Linien nicht durchgehend sondern werden fleckig. In dem Fall sind die Strichcodes häufig nicht lesbar. Verändern Sie die Oberfläche Ihrer Etiketten.

Die Druckqualität kann zwar durch die Minderung der Geschwindigkeit verbessert werden, doch sind Sie gut beraten, wenn Sie auch am Etikettenmaterial und an der Thermotransferfolie nicht sparen.

 

 

 

Infos zum Barcode-Druck WMV-Format MP4-Format

IDENTjet D4, die für diesen Drucker sprechen

.

Sie haben eine Frage zu Druckern oder suchen eine Drucklösung? Dann sind wir gerne Ihr Ansprechpartner.

Nutzen Sie diese kostenlose und unverbindliche Beratung

Senden Sie uns Ihre Fragen per Mail.

Oder rufen Sie  an:Tel. +49 5205  717 51  und sprechen Sie persönlich mit einem Spezialisten.

Würfel haben viele Seiten

Wie ein Würfel hat jede Aufgabe viele Seiten. Und was nicht besprochen wurde, ist häufig nicht bedacht.

Um nichts zu vergessen, sprechen Sie mit uns über Ihre Aufgabe(n):

DRUCKER-ETIKETTENDRUCKER.DE

HOTLINE: +49 5205 717 51

oder Sie senden Ihre Mail an sales@drucker-etikettendrucker.de

Ich habe folgende Frage zum Barcode-Druck / Druckrichtung

* = Pflichtfelder (werden zur Bearbeitung benötigt)
  • (mehrfache Auswahl ist möglich)
  • Damit Sie den bestmöglichen Service erhalten, erteilen Sie mit einem Punkt Ihr Einverständnis, dass wir Informationen über Ihren Besuch mit sogenannten Cookies speichern dürfen.
  • Spezielle Support-Fragen werden häufig von der SASS Datentechnik AG beantwortet. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie bitte einen Punkt

Würfel haben viele Seiten

Welche Drucker / Scanner passen zu Ihren Aufgaben

DRUCKER-ETIKETTENDRUCKER.DE

HOTLINE: +49 5205 717 51

oder Sie senden Ihre Mail an sales@drucker-etikettendrucker.de

.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Themen erhalten Sie unten

oder auf der Seite der  SASS Datentechnik AG  

MICROPLEX Printware AG

 

Opt Out Text Google Hier klicken um dich auszutragen.