2D-Code-Lesbarkeit – Das Zertifikat über das saubere Druckbild erhalten Sie hier. Speziell in der Automobil-Industrie werden nicht lesbare Barcodes mit empfindlichen Strafen belegt. Wenn Ihre 2D-Codes nicht lesbar sind, kann das verschiedene Ursachen haben. Fakt ist: Ihr Kunde / Ihr Dienstleister kann diese gut aussehenden Codes nicht erfassen. Ein für das menschliche Auge gut aussehender 2-dimensionaler Code muss noch lange nicht lesbar sein.

2D-Code-Lesbarkeit ist nicht gegeben

2D-Code-Lesbarkeit ist nicht gegeben

Dagegen können für das menschliche Auge schlecht aussehende 2D-Code-Lesbarkeit im Gegensatz von Scannern hervorragend gelesen werden. Wurden die Codes mit Thermotransfer- oder Thermodirekt-Drucker generiert und ausgedruckt, sind hier verschiedene Fehlerquellen möglich. Unsere Experten wählen als Lösung SD-13X Etiketten und SD200-Druckfolien, welche das notwendige, sehr schnelle Abkühlen der einzelnen Dioden unterstützen. Sollte dieses nicht ausreichend sein, ist ein neuer Drucker preiswerter, als einen großen Kunden zu verlieren.

Nehmen Sie Ihren 2D-Code unter der Lupe

Nehmen Sie sich eine Lupe und sehen sich Ihre gedruckten Codes an. Wenn Sie die 2D-Code-Lesbarkeit nicht gegeben ist und Sie die Etiketten mit einem Thermotransfer- oder Thermodirekt-Drucker erstellt haben, sehen Sie häufig unter der Lupe kein klares Profil, sondern die einzelnen Ausdrucke sind verwischt und in Laufrichtung ausgefranzt.

Beim Druck des 2-dimensionaler Codes und horizontaler Linien, die quer zur Laufrichtung gedruckt wurden, kommt es aus den physikalischen Gründen immer wieder zu Problemen beim Einlesen.

Zoomen schränkt die 2D-Code-Lesbarkeit stark ein 

Zoomen schränkt die 2D-Code-Lesbarkeit stark ein

Wenn die 2D-Code-Lesbarkeit nicht gegeben ist, kann es dafür eine ganz einfache Erklärung geben. Beim Thermodruck müssen die Dioden nach einem schwarzen Strich beim Druck von weißen Feldern ganz schnell abkühlen. Weil die Masse aber nicht so schnell abkühlen kann, kommt es zu Schlieren, die sich in die weißen Felder hineinziehen. Das ergibt unerwünschte Ausfransungen, die der Scanner nicht auswerten = lesen kann

Wenn 2-dimensionaler Codes unlesbar sind, liegt es häufig nicht nur an einer Komponente. Sehr häufig erlebt unser Support, dass neben dem einen Grund (Drucker falsch gewählt) auch weitere Fehlerquellen zu keinem guten Ergebnis führen. Aus Sparmaßnahmen werden häufig Kombination aus Etikettenmaterial und / oder Druckfolien gewählt, die nicht miteinander harmonieren. Kommen dann häufig noch falsche Einstellungen hinzu ist das Chaos perfekt.

Wenn Sie weitere Fragen dazu haben, kontaktieren Sie uns oder senden uns bequem eine Frage-Mail.

Zoomen schränkt die 2D-Code-Lesbarkeit stark ein 

Glattwandige Horizontal-Linien

Glattwandige Horizontal-Linien

Wenn die 2D-Code-Lesbarkeit als Grafik zum Drucker übermittelt und gedehnt wurden, sind die Ursachen der Unlesbarkeit häufig im Verhältnis der schwarzen zu den weißen Feldern zu suchen. Mit dem Zoomen werden immer die physikalischen Eigenschaften der Thermodrucker ignoriert.

Das Verhältnis der weißen und schwarzen Linien beim Barcode wird Ratio genannt. Beim Druck von Barcodes müssen die weißen und schwarzen Striche in einem genauen Verhältnis zueinander stehen. Das Breitenverhältnis zwischen schmalen und breiten Balken ist genormt und liegt nach Norm zwischen 1 : 1,8 bis 1 : 3,4 (normalerweise soll nur 1 : 2,0 bis 1 : 3,0 verwendet werden. Der größere Bereich sind erlaubte Toleranzen).

Es gibt sowohl Codes mit 1 oder 2 Dot Breite als auch solche, die aus mehren Parallelstrichen bestehen. Auch ein 2-dimensionaler Code darf beim Druck mit einerm Thermodrucker nicht gezoomt werden. Wenn Sie also die Codes als Grafiken zum Drucker senden, werden die Codes automatisch gezoomt, was zu massiven Problemen bei der 2D-Code-Lesbarkeit führt.

Um die 2D-Code-Lesbarkeit zu erreichen, sind Sie gut beraten, wenn Sie 2-dimensionale Codes beim Thermodruck nicht zoomen.

Wenn Sie weitere Fragen dazu haben, kontaktieren Sie uns oder senden uns bequem eine Frage-Mail.

GS1-128 Barcode

GS1-128 Barcode

SD-13X und SD200 sind die Voraussetzung für eine bessere Lesbarkeit Ihrer 1D- und 2D-Codes

Die Schlierenbildung während des Drucks kann zwar durch die Minderung der Geschwindigkeit verbessert werden. Noch bessere Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie als Etikettenmaterial das spezielle Standard SD-13X in der Kombination mit der Thermotransferfolie SD200 wählen.

QR-Code: Drucker-Etikettendrucker.de

QR-Code: Drucker-Etikettendrucker.de

SD-13X ist ein Standard-Papier mit einer besonders glatten Oberfläche, was Ihnen zusätzlich den wirtschaftlichen Vorteil bringt, dass es die Druckköpfe schont. SD-13X erhalten Sie in zahlreichen Formaten und Sonderformaten, mit Kleber und als Tag.

Mit SD200 erhalten Sie eine Standard-Thermotransferfolie, die beim Druckprozess schneller abkühlt. Die Farbpartikel erstarren sofort, wodurch sich die Schlierenbildung verringert. Die Druckfolie verringert zusätzlich den Abrieb am Druckkopf. Die Folie schon den Druckkopf, egal ob Sie mit 203, 300 oder 600 dpi drucken.

Sie erhalten ein Zertifikat und Prüfprotokoll zur 2D-Code-Lesbarkeit und für Ihre Barcodes 

Wenn Sie unseren Empfehlungen folgen und die empfohlenen Komponenten wählen, messen wir Ihre Druckergebnisse, protokollieren dieses und Sie erhalten ein Zertifikat mit einem Prüfprotokoll, dass Sie Ihrem Kunden zur Kontrolle vorlegen können.

Sie benötigen ein Zertifikat für VDA-Etiketten - sprechen Sie mit uns

Sie benötigen ein Zertifikat für VDA-Etiketten – sprechen Sie mit uns

Wenn Sie weitere Fragen dazu haben, kontaktieren Sie uns oder senden uns bequem eine Frage-Mail.

Für das menschliche Auge sieht der Barcode gut aus – 2D-Code-Lesbarkeit aber funktioniert nicht

Werden zum Druck mit dem Thermodrucker die zu druckenden Barcodes mit einem Zoom „gedehnt“, kommt es zwangsläufig zu Fehlern. Die Dotbreite wird somit auf Faktor 1,1 oder mehr erweitert. Mit dem Thermodrucker können Sie nicht 1,1 Dot drucken, sondern nur mit 1 oder 2 Dot Breite. Wird dieses missachtet, entstehen sofort Fehler in der Lesbarkeit.

2D-Code-Lesbarkeit mit Flat-Head-Drucksystemen

Thermodrucker mit einem Flat-Head-Druckkopf können gute Ergebnisse erzielen. Voraussetzungen sind auch hier neben den Einstellungen des Drucksystems die Wahl der Etiketten wie auch der Druckfolie. Nehmen Sie bei Ihren Tests auch hier die Lupe und überzeugen Sie sich permanent, ob die schwarzen Striche ausfransen. Sind Druckgeschwindigkeit, Andruckstärke des Druckkopfes und der Kontrast passend zueinander eingestellt, haben Sie gute Voraussetzungen geschaffen.

Sparen beim Etikettendruck - ein fehlerhafter Barcode kostet Geld

Sparen beim Etikettendruck – ein fehlerhafter Barcode kostet Geld

Weil es keine Standard-Einstellungen gibt, ebenso wenig wie Standard-Etiketten und Druckfolien, bleibt nur das Experiment übrig – oder Sie greifen auf bewährte Komponenten zurück.

Near-Edge-Thermaldrucker

Near-Edge-Thermaldrucker können sowohl Endlosmaterial von der Rolle, als auch z-gefaltetes Material verarbeiten. Near-Edge-Systeme stehen für eine hohe Geschwindigkeit bei der Ausgabe Ihrer KLT- und VDA-Labels, Typenschilder aus Kunststoff-Materialien oder Papier / Karton und Aufkleber (Etiketten auch Bapperl oder Klebchen genannt).

Ob Mindesthaltbarkeits-Daten, 2D-Codes auf KLT und VDA-Label, Warenanhänger, Kunststoff-Tags, Chemie-Etiketten, Preisschilder und mehr – jede Ihrer Druckaufgaben können mit diesen Drucksystemen realisiert werden. Selbstverständlich können Sie die Systeme auch als Thermodirektdrucker für kurzlebige Druckergebnisse einsetzen.

2D-Code-Lesbarkeit ist nicht gegeben

2D-Code-Lesbarkeit ist nicht gegeben

Durch die Foliensparfunktion macht die Near-Edge-Thermaldrucker extrem sparsam im Verbrauch der Druckfolien. Die Foliensparautomatik der Solid-Familie sorgen für eine intelligente Nutzung der Folie. Schon ab 6 mm unbedruckter Fläche in Laufrichtung stoppt Sparautomatik die Druckfolie und schiebt das Etikettenmaterial weiter. So reduzieren Sie Ihre Kosten.

Near-Edge-Thermaldrucker bekommen Sie mit vielen Optionen:

• Cutter
• Spendefunktion
• Barcode-Prüffunktion

Wenn Sie weitere Fragen dazu haben, kontaktieren Sie uns oder senden uns bequem eine Frage-Mail.

Würfel haben viele Seiten

Wie ein Würfel hat jede Aufgabe viele Seiten. Und was nicht besprochen wurde, ist häufig nicht bedacht.

Um nichts zu vergessen, sprechen Sie mit uns über Ihre Aufgabe(n):

DRUCKER-ETIKETTENDRUCKER.DE

HOTLINE: +49 5205 71751

oder Sie senden Ihre Mail an sales@drucker-etikettendrucker.de

Ich habe Fragen zum F26C Vollfarb-Etikettendrucker 

* = Pflichtfelder (werden zur Bearbeitung benötigt)
  • (Bitte Hersteller, Bezeichnung und Optionen nennen)
  • Damit Sie den bestmöglichen Service erhalten, erteilen Sie mit einem Punkt Ihr Einverständnis, dass wir Informationen über Ihren Besuch mit sogenannten Cookies speichern dürfen.
  • Um Ihre Konfiguration berechnen zu können, werden Ihre Eingaben von der SASS Datentechnik AG berechnet. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie bitte einen Punkt

Würfel haben viele Seiten

Wie ein Würfel hat jede Aufgabe viele Seiten. Und was nicht besprochen wurde, ist häufig nicht bedacht.

Um nichts zu vergessen, sprechen Sie mit uns über Ihre Aufgabe(n):

DRUCKER-ETIKETTENDRUCKER.DE

HOTLINE: +49 5205 71751

oder Sie senden Ihre Mail an sales@drucker-etikettendrucker.de

Weitere Informationen zu den verschiedenen Themen erhalten Sie unter

  • Nadel-Drucker (Matrixrucker / Flachbettdrucker / Zeilen-Drucker) drucken Belege mit Kopien zum kleinen Preis
  • NVE-Etiketten sind Versand-Label im Handel.
  • NVE-Drucker zur Ausgabe von Etiketten im Versand-Label im Handel
  • QR-Codes
  • Paletten-Etiketten zum kleinen Preis. Paletten-Etiketten sind Versand-Label. SSCC-Etikett ist die neue Bezeichnung für NVE-Etiketten.
  • Post-Etiketten mit Datamatrix-Code sind Adressaufkleber auf Zeitungen, Kataloge, Illustrierte, Magazine
  • Printing on Demand
  • Salatbecher-Etiketten müssen resistent gegen Essig und Öl sein. Salatbecher-Etiketten können Sie jetzt zum kleinen Preis selbst drucken.
  • SSCC-Etiketten sind Versand-Label
  • SK-Etiketten drucken ist leicht. Lesen Sie, was beim Einzelblattdruck zu beachten ist
  • THERMOjet MPL4 sind perfekte mobile Thermotransfer-Drucker für Gabelstapler, Pick-Wagen
  • Wäsche etikettieren mit Drucker zum kleinen Preis – mit aufgeklebten oder aufgebügelten Labels kennzeichnen
  • Weinflaschenetiketten drucken, schnell, gut, günstig, in unterschiedlichen Verfahren
  • Zebra ZT510 sind budget-freundlich und bieten mehr Leistung zum kleinen Preis
  • Zebra ZT610 Etikettendrucker zum kleinen Preis als Thermo-Drucker für Transfer-Labels oder Direkt-Etiketten
  • Zebra ZT620 wahlweise mit 203 oder 300 dpi Bildauflösung erhalten Sie hier zum kleinen Preis.
  • Zeilenmatrixdrucker sind für ein hohes monatliches Druckvolumen ausgelegt

oder auf der Seite der  SASS Datentechnik AG  

MICROPLEX Printware AG

Opt Out Text Google Hier klicken um dich auszutragen.