RFID-Drucker ergänzen in der Logistik den Barcode. Der Barcode (auch häufig Strichcode oder Balkencode genannt) benötigt Licht zur optischen Erfassung. Bei der RFID-Technik werden Daten auf einen Chip (Transponder genannt) geschrieben. Die Datenübertragung zwischen Transponder und Lesegerät ist vom Licht unabhängig und findet mittels elektromagnetischer Wellen statt. Damit ist der Barcode-Druck nicht überflüssig geworden, sondern der Strichcode ergänzt die Beschriftung der Etiketten. Für den Fall, dass ein Etikett mal beschädigt wird, können Barcodes noch immer eingelesen und die Klarschriften vom Mitarbeiter abgelesen werden.

RFID - und Barcode-Drucker für sichere Prozesse in der Logistik

RFID-Drucker für sichere Prozesse in der Logistik

RFID-Drucker können den Dateninhalt auch sichtbar in Klarschrift als 1D- und 2D-Code auf das Medium bringen und parallel auch den Transponder beschreiben. Damit ist eine doppelte Sicherheit auch im Fall einer Beschädigung des Chips gegeben. Ein für das menschliche Auge gut aussehender Barcode muss noch lange nicht lesbar sein. Dagegen kann ein für unser Empfinden schlecht aussehender Barcode vielleicht von Barcode-Scannern hervorragend gelesen werden. Ist z. B. bei einem Thermodrucker in der Druckleiste (Druckkopf) eine Diode defekt, können aus einem breiten Balken 2 dünne Striche werden – und der Barcode ist nicht mehr lesbar.

RFID-Drucker bekommen Sie hier für zahlreiche Aufgaben und Frequenzbereiche. Wenn Sie RFID-Transponder einsetzen, benötigen Sie auch Scanner bzw. mobile Terminals. Für Waren-Etiketten, Tags und Belege sind Sie gut beraten, wenn Sie Printer und Terminals sowie Etiketten und Tags (z. B. Plastikkarten) aus 1 Hand beziehen, mindestens für die Referenz-Installation. RFID-Drucker verfügen in der Regel über eine Lese- und Schreib-Einheit für UHF-Transponder (Ultra-High-Frequency: 860 – 960 MHz), alternativ für den HF-Bereich (High-Frequency: 13,56 MHz). 

RFID-Drucker verfügen über eine Lese- und Schreibeinheit

RFID-Drucker, die über eine Lese- und Schreibeinheit verfügen, lesen zuerst die Identifikationsnummer des Transponders aus. Ist der Auslese-Vorgang erfolgreich wird der Transponder mit der Variablen beschrieben, wobei die Identifikations-Nummer mit der variablen Zahlenkette „verheiratet“ wird. Dieser Verbund der Zahlenkette wird an das IT-System gemeldet.

Ist ein Transponder nicht identifizierbar oder kann nicht beschrieben werden, kennzeichnet der RFID-Drucker das Medium optisch als unbrauchbar. Hierzu wird entweder ein Kreuz gedruckt oder das Medium wird komplett geschwärzt. Erst wenn der Transponder beschrieben wurde, werden Waren-Etiketten, Tags bzw. die Belege bedruckt.

Warum dieses notwendig ist, liegt auf der Hand: Wird im Laufe des Lebens der RFID-Transponder oder dessen Antenne beschädigt, ist der Dateninhalt nicht mehr lesbar. Somit macht es Sinn, in Klarschrift die wichtigen Daten auf das Medium zu drucken.

RFID-Drucker für Waren-Etiketten, Tags und Belege mit UHF-Transponder (Ultra-High-Frequency: 860 – 960 MHz) verbessern viele klassische Arbeitsprozesse. Wurden durch Barcodes bislang in der Regel nur Warengruppen gekennzeichnet (Handels-Produkte einer Warengruppe eines Herstellers waren stets mit dem gleich GTIN13 bedruckt) erhält bei der RFID-Technologie jedes einzelne Teil nun eine Stücknummer.

RFID-Drucker THERMOjet 4e PLUS

Als RFID-Drucker zur langlebigen und kurzlebigen Kennzeichnung Ihrer Produkte haben sich die SASS THERMOjet 4e PLUS bestens bewährt. Ihre Etiketten und Tags können damit komfortabel beschriftet und bedruckt werden. Die Druckbilder werden monochrom erstellt, natürlich mit langlebigen, wischfesten und kratzfesten Druckbildern.

RFID-Aufkleber und Tags Drucker bekommen Sie als Endlosmaterial, wahlweise aus Karton oder Kunststoff,  häufig auch mit vorgestanzten Löchern zum Anbinden und Anschießen. Soll die Etikettierung im Außenlager erfolgen, ist ein Einsatz von Kunststoff-Etiketten und -Tags sehr sinnvoll.

RFID-Aufkleber und Tags bestehen in der Regel aus 2 Komponenten, dem Chip sowie einer Antenne zum Übertragen der Daten. Beide Komponenten variieren je nach Hersteller und nach Frequenzbereich. RFID-Labels mit HF-Transponder (High-Frequency: 13,56 MHz) verfügen über eine  quadratische Antenne. Dagegen ist das Design der UHF-Antennen für die Ultra-High-Frequency (860 – 960 MHz) sehr unterschiedlich.

Es gibt viele RFID-Aufkleber und Tags Drucker  – Darum ist der THERMOjet 4e PLUS die beste Wahl

THERMOjet 4e PLUS verfügen neben der Laserdrucker-Sprache (PCL5e = Welt-Standard) über zahlreich weitere Drucker-Emulationen (ZPL2, Datamax, u.a.). Dank dieser speziellen Druckersprachen sind die Printer kompatibel zu Ihrer IT-Umgebung. Wenn Sie Ihre Etiketten bisher mit einem Laserdrucker, Endloslaser oder Zeilenmatrixdrucker ausgegeben haben, können Sie die bisherigen Programmierungen in der Regel übernehmen. Es sind also nur die Befehle zur Kommunikation mit der RFID-Lese- und Schreibeinheit hinzuzufügen. Darum sind die THERMOjet 4e PLUS die richtige Etikettendrucker-Lösung.

RFID-Drucker THERMOjet 4e PLUS sind für Ihr Netzwerk geeignet

THERMOjet 4e PLUS sind vom Standard her Netzwerk-Drucker mit 10/100 MB und USB-Schnittstelle. Weitere Schnittstellen erhalten Sie auf Anfrage. Sie finden mit diesen Druckern eine Alternative im Etiketten-Druck an der IBM AS/400®, unter SAP®, insbesondere zum Druck von Tags wie Tickets, Essensleitkarten im Krankenhaus, Typenschilder, Postkarten und vieles mehr. Zur Umstellung vom Laserdruck auf diesen Etikettendrucker wählen Sie nach der Installation nur diesen neuen Drucker in Ihrem Netz. Das war Ihre Umstellung. Der Etikettendrucker ist durch seine Laserdrucker- Emulation kompatibel zu allen PCL5-Anwendungen

THERMOjet 4e PLUS bekommen Sie mit vielen Optionen:

• Cutter
• Spendefunktion
• Ticket-Aufwickler
• Aufwickler
• externe Aufwickler

THERMOjet 4e PLUS verfügen über eine hohe Funktionalität

  • Druckgeschwindigkeit bis zu 150 mm pro Sekunde
  • Bedienerführung über ein mehrsprachiges LCD-Display
  • extrem robustes Industrie-Drucksystem für Materialformate von 15 bis zu 120 mm Breite und eine Druckbreite von bis zu 105 mm,
  • mit Sichtfenster
  • variabel einstellbarer Mediensensor für flexibles Material-Handling
  • sehr guter Bedienerkomfort beim Material- und Folien-Wechsel durch die seitlich offene Materialführung für optimalen Zugang
  • hohe Druckqualität durch einen Flat-Head Druckkopf mit 300 x 300 dpi
  • intelligente und variable Barcode-Aufbereitung im Drucker
  • Arbeitsspeicher mit 64 MB und zusätzlich 16 MB Flash Speicher, davon 1 MB Flash Speicher für die residente Hinterlegung von Etiketten Layouts und Grafiken bereits im Standard nutzbar (optional bis zu 4 MB erhältlich)
  • SAP Kompatibilität durch PCL-Laserdruck-Emulation
  • Problemlose Einbindung in UNIX bzw. Linux  Umgebungen
  • Direkte Druckausgabe aus der i-Series(AS/400) ohne IPDS-Schnittstelle
  • High Speed Datenaufbereitung z. B. bei Druckausgabe unter WINDOWS
  • Emulationsbreite mit einer Vielzahl simultaner Emulationen standardmäßig wie z. B. PCL5, (Kyocera) Prescribe, (Zebra) ZPL II, Datamax, (Eltron) EPL,  TIFF und einige andere, sowie optional (Printronix) IGP und IPDS, zur
    komfortablen und problemlosen Einbindung in IHRE System-Umgebung
  • Simultane Schnittstellen-Administration für die Standard-Schnittstellen Centronics parallel, USB 1.1 und Ethernet 10/100 Mb
  • Druckerkontrolle und Remote-Konfiguration im Netzwerk durch das bidirektionale Ethernet-Interface für vereinfachte Administration

 

Drucker-Auswahl

  • Wie bei einem Würfel gibt es zu jeder Aufgabe diverse Seiten der Betrachtung. Lassen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich checken, ob Sie eine gute Lösung vorliegen haben oder ob es noch besser geht.

    www.drucker-etikettendrucker.de ist Partner der SASS Datentechnik AG. .

    Dieser Service ist kostenlos. Sie bekommen auch keine Newsletter von uns

  • .
  • .
  • Welche Drucker haben Sie in die engere Wahl gezogen?
  • Die PCL5-kompatiblen Thermodrucker der SASS AG sind Alleskönner. THERMOjet-Druckerfamilie ist absolut kompatibel zu Standard-Laserdruckern. Ihre unter PCL5-generierte Druckausgabe, die auf Laserdruckern funktioniert, können die SASS THERMOjet-Drucker ohne Anwendungseingriffe eins zu eins übernehmen und ausgeben. Sie ersparen sich somit einerseits ein zusätzliches Programmiersystem für Ihre Barcode-Etiketten und drucken, auch langfristig investitionssicher, mit einem tatsächlichen (Welt-)Standard.
  • zum Druck z. B. von Gefahrstoff-Etiketten (GHS-Label), Fertigungspapieren mit Warnhinweisen usw.
  • für Kommissionierwagen, Gabelstapler, Auslieferungsfahrzeuge
  • Hochleistungs-Drucker, teilweise mit Dot-Check und Folienspar-Funktion (finanziert sich häufig durch seine Folien-Einsparungen und fehlerfreiem Barcode-Druck)
  • Hochleistungs-Einzelblatt-Laserdrucker
  • Spezial-Drucker z. B. für die Zeitungs-Aulieferung, autom. Kommissionier-Anlagen, Großküchen (Krankenhaus für farbige Leitkarten im Wechsel)
  • Welche der nachfolgenden Standard-Emulationen benötigen Sie?
  • Welche der nachfolgenden Emulationen erspart Ihnen die Umprogrammierung der vorhandenen Druckprogramme?
  • (Kuvertierstraße, Etikettier-Anlagen, Beleg-Einleger usw)
  • Die leistungsstarke, zuverlässige und robuste Hochleistungsdrucker-Familien der T8000-Serie ist für den Thermodirekt- wie auch Thermotransferdruck einzusetzen. Drucker aus dem Hause PRINTRONIX AUTO ID zeichnen sich durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit und eine überragende Leistungsfähigkeit aus und erfüllen damit alle Anforderungen, welche an industrielle High-End-Thermodrucksysteme gestellt werden.
  • .
  • .
  • Mit dem Absenden des ausgefüllten Formulars stimmen Sie zu, dass Ihre Daten von der SASS Datentechnik AG gespeichert und zur Kalkulation Ihrer Anfrage bearbeitet ab. Einer Speicherung Ihrer persönlichen Daten können Sie jederzeit widerrufen.
  • Damit Sie den bestmöglichen Service erhalten, erteilen Sie mit einem Punkt Ihr Einverständnis, dass wir Informationen über Ihren Besuch mit sogenannten Cookies speichern dürfen.
  • Um Ihre Konfiguration berechnen zu können, werden Ihre Eingaben von der SASS Datentechnik AG berechnet. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie bitte einen Punkt

Würfel haben viele Seiten

Wie ein Würfel hat jede Aufgabe viele Seiten. Und was nicht besprochen wurde, ist häufig nicht bedacht.

Um nichts zu vergessen, sprechen Sie mit uns über Ihre Aufgabe(n):

DRUCKER-ETIKETTENDRUCKER.DE

HOTLINE: +49 5205 71751

Weitere Informationen zu den verschiedenen Themen erhalten Sie unter

  • Datamatrix-Code für Briefe und Post-Vertriebsstücke. Datamatrix-Code drucken Sie mit mindestens 300 dpi Bildauflösung
  • DHL – Etikettendrucker für mehr Power beim Druck Ihrer Versandaufkleber
  • DHL-Etiketten endlich besser drucken. Papierstaus, Etikettenverschwendung, hohe Tonerkosten – vergessen Sie den Quatsch!
  • Digitale Produktionsdrucker für die Druckerei arbeiten mit Neon- oder Klarlack-Toner
  • Direktdrucker arbeiten ohne Farbband. Mit dem Begriff „Direktdrucker“ sind Thermodirekt-Systeme gemeint.
  • Dokumente drucken und Kosten sparen mit Laserdrucker, Matrixdrucker und Thermodrucker.
  • Dosen-Etiketten just in Time. Dosen-Etiketten bedrucken Sie per Vollfarb-Laserdrucker oder mittels 2-farbigen Thermotransferdrucker
  • DPD-Etiketten. Von Profis für Profis – in Rekordzeit zum DPD-Versandetiketten-Druck
  • Drucker-Technologien vom Thermotransferdrucker / Thermodirektdrucker, Laser- und Endloslaserdrucker, Matrix- und Zeilenmatrixdrucker
  • Druckerei, die mehr kann. Digitale Produktionsdrucker für Neon-Farben, Klarsicht-Druck, weiß auf schwarzen Untergrund, Metallic-Effekte
  • Druckerkauf zum Top-Preis mit mehr Garantie und Service
  • EAN-13 Barcode heißt heute GTIN-13 und besteht im Standard aus 13 Ziffern.
  • EAN128 sollte inklusive aller Hilfszeichen und des Symbolprüfzeichens insgesamt 35 Symbol-Zeichen nicht überschreiten
  • Eimer-Etiketten just in Time drucken. Eimer-Etiketten können Sie mit unterschiedlichen Druckern verarbeiten.
  • Eintrittskarten drucken und das bessere Handling wählen. Tickets drucken Sie funktionell mit Thermodrucker, Laserdrucker, Inkjetdrucker
  • Einzelblatt-Laserdrucker erhalten sie als Desktop-, als Abteilungs- und als Produktionsdrucker
  • Endlos-Laserdrucker bei Lochrand-Materialien und Etiketten.
  • Endlos-Tintenstrahldrucker als Vollfarb-Etikettendrucker sind eine gute Lösung
  • Epson ColorWorks C3500 Inkjet–Drucker für farbige Etiketten zum kleinen Preis
  • Epson C7500 Inkjet -Drucker für die farbige Ausgabe von Etiketten und Tags
  • Essen-Verteilkarten im Krankenhaus sind günstig im Invest und in den Folgekosten. Enorme Zeitersparnis vor der Essen-Ausgabe
  • Etiketten zur Warenauszeichnung, Produktkennzeichnung und Identifikation. Etiketten (auch Label, Pickerl, Bapperl, Aufkleber genannt)
  • Etikettendruck aus Mac / Macintosh ®  ist mittels einem spezifischen Mac-Treiber möglich.
  • Etikettendruck aus Macintosh ® mit Thermodirektdrucker /Thermotransferdrucker zum kleinen Preis, inkl. Macintosh ®-Treiber.
  • Etikettendrucker – wichtige Infos lesen. In 5 Minuten lesen, was beim Einzelblattdruck und bei der EndlosausgabRFIDe zu beachten ist.
  • Fedex-Versandaufkleber schnell drucken mit preiswerten Thermodruckern

 

oder auf der Seite der  SASS Datentechnik AG