Einladungskarten aus schwerem Material personifizieren

Einladungskarten aus schwerem Material personifizieren

Wenn Sie Einladungskarten aus einem schwerem Material personifizieren bzw. bedrucken möchten, gibt es mehrere Lösungen. Nicht jeder Drucker kann schweres Papier bis Karton verarbeiten. Auch kann nicht jeder Kartendrucker alle Formate verarbeiten. Wenn die Einladungskarten nur einmalig gedruckt werden, ist die Aufgabenstellung anders, als wenn man permanent Karten versenden muss. Lesen Sie hier, wie Sie Einladungskarten aus schwerem Material personifizieren, mit Matrixdrucker, Laser oder Thermodrucker verarbeiten.

Lösung 1: Das Kartenmaterial ist schon vorhanden

Sie haben das Karton-Material schon bestellt und Ihr Drucker kann dieses nicht verarbeiten und macht Papierstau, gibt es natürlich Einzelblatt-Drucker als Matrixdrucker, Thermotransferdrucker und Laserdrucker.

Bei Matrixdrucker gibt es Drucker mit Einzelblatt-Verarbeitung, die der Anwender entweder auf das Materialgewicht einstellen kann oder die über eine entsprechende Sensorik verfügen, die den Druckkopf passend positioniert. Einige Systeme verfügen auch über eine Material-Ausrichtung, so dass sich das Druckbild immer an der selben Stelle befindet.

Einladungskarten schnell drucken

Einladungskarten schnell drucken

Thermotransferdrucker mit Einzelblattzuführung bedürfen einer sehr glatten Oberfläche. Nur so ist gewährleistet, ob sich das Druckgut auch bedrucken lässt. Thermotransferdrucker mit einer Einzelblattzuführung werden im Sondermaschinenbau hergestellt und haben von daher schon eine höhere Investition. Wenn nur einmalig Karten gedruckt werden sollen, kann dieses Verfahren meistens nicht wirtschaftlich.

Es gibt auch Laserdrucker für den schwarz-weiß-Druck oder Vollfarbdruck, mit denen Sie Papier und Karton mit bis zu 350 g/m² Gewicht verarbeiten können. Die meisten Laserdrucker verfügen über eine U- oder S-Wendung, sind also für solche Aufgaben nicht geeignet. Der Papierweg muss gerade sein. Außerdem ist es meistens nicht gewünscht, dass die Karten nach dem Druck gekrümmt aus dem Drucker kommen.

Da die Materialien in ihrer Festigkeit unterschiedlich sind, wird ein Test schnell zeigen, ob dieses verarbeitet werden kann. Ist ein Laserdrucker geeignet, muss auch geprüft werden, ob dieser die gewünschten Formate verarbeiten kann und in welcher Geschwindigkeit. Bei kleineren Formaten (< A4) wird oftmals die Wärme nicht von der Fixierungseinheit abgenommen. Damit der Drucker sich nicht überhitzt, wird die Temperatur vom System gedrosselt. Dann kommen nur wenige Karten pro Minute aus dem Drucker.

F26C Endloslaser für den farbigen Druck

Endloslaser für den farbigen Druck

Lösung 2:  Einladungskarten-Material und professionelle Drucker aus 1 Hand

Clevere Anwender nutzen für die Ausgabe von Einladungskarten den Endlosdruck, beim sich zwei Lösungswege durchgesetzt haben. Der Endlos-Laserdrucker sowie der Thermodruck mit Schneidefunktion. Beide Druckvarianten können Materialien mit 160, 200 oder 250 g/m² schnell und professionell verarbeiten.

Vorteile bieten die Endlos-Vollfarbdrucker, weil hiermit permanent wechselnde Layouts farbig ausgegeben werden. Die Tisch-Drucksysteme sind sehr schnell, verfügen aber über kein doppeltes Laufwerk für den beidseitigen Druck.

Vollfarb-Endloslaserdrucker erstellen gutaussehende Druckbilder

Vollfarb-Endloslaserdrucker erstellen auf Einladungskarten gutaussehende Druckbilder, die auch resistent gegen Feuchtigkeit sind. Durch die feste Verbindung der Tonerpartikel mit dem Medium (Papier, Karton, laserfester Endlosfolie) können Sie die Printmedien auch allen Witterungen aussetzen. Die Tonerpartikel verlaufen nicht bei Feuchtigkeits-Einwirkung, wie es oft bei Tinten festzustellen ist.

Schwarz-Weiß-Endlosdrucker und auch Vollfarb-Endloslaserdrucker bieten häufig aufgrund ihrer Druckbreite die Möglichkeiten, Einladungskarten mehrbahnig zu bedrucken. Das machte die Anwendung besonders schnell. Endloslaserdrucker sind vielseitig verwendbar und verfügen über einen schnellen Durchsatz.

Einladungskarten mit gleichem Design per Thermodrucker

Bleibt das Design der Einladungskarten immer gleich, sind Thermodrucker gefragt. Entweder per Thermodirektdruck oder mit dem Thermotransferdrucker werden Karten sehr schnell inkl. Post-Freimachung gedruckt und mittels des Cutters vom Endlosmaterial OHNE Nachbearbeitung versandfertig vereinzelt. Eine Seite wird monochrom oder mehrfarbig in großen Mengen vorgedruckt, die andere Seite enthält die Variablen.

Da Einladungskarten und Informationskarten meistens nur eine kurze Lebensdauer haben, ist der Druck auf einem wärmeempfindlichen Karton eine gute Lösung. Hierzu werden Thermodirektdrucker eingesetzt, die ohne Farbband drucken können. Die Mitarbeiter legen nur den wärmeempfindlichen Thermokarton ein und beginnen sofort mit dem Druck. Die Schneidevorrichtung vereinzelt das Material.

 

IDENTjet D4, die für diesen Drucker sprechen

 

DRUCKER-ETIKETTENDRUCKER.DE

 wo es jeden Drucker zum kleinsten Preis gibt

Gerne erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen

HOTLINE: +49 5205 71751

Mail: sales@drucker-etikettendrucker.de

Gerne beantworten wir Ihre Fragen

* = Pflichtfelder (werden zur Bearbeitung benötigt)
  • Erst wenn Sie alles besprochen haben, sind Sie 100%ig sicher, dass Sie auch alles bedacht haben.

    Gerne beantworten unsere Spezialisten kostenlos und unverbindlich Ihre Fragen

  • Damit Sie den bestmöglichen Service erhalten, erteilen Sie mit einem Punkt Ihr Einverständnis, dass wir Informationen über Ihren Besuch mit sogenannten Cookies speichern dürfen.
  • Spezielle Support-Fragen werden häufig von der SASS Datentechnik AG beantwortet. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie bitte einen Punkt

DRUCKER-ETIKETTENDRUCKER.DE

HOTLINE: +49 5205 71751

Mail: sales@drucker-etikettendrucker.de

Weitere Informationen zu den verschiedenen Themen erhalten Sie unter Home

oder auf der Seite der  SASS Datentechnik AG  

 

Einladungskarten