IGP-Drucker erhalten Sie für die Einzelblatt- wie auch für die Endlosverarbeitung. Das IGP ist eine Hochsprache von Printronix, die zur Generierung von Formularen und Barcodes bzw. von grafischen Elementen auf Zeilendruckern entwickelt wurde. Da zwischenzeitlich Laserdrucker und Thermotransferdrucker hinzu kamen, wurde das IGP auch auf diese Technologie übertragen. www.drucker-etikettendrucker.de hat IGP-Drucker in Laserdrucker, Matrix- und Zeilenmatrix und in der Etikettendruck-Technologie, so dass Sie auch beim Umstieg auf höhere Druckqualitäten Ihre bisherigen Programmierungen weiter verwenden können.

IGP-Drucker als Lineprinter

IGP-Drucker als Lineprinter

IGP-Drucker als Lineprinter sind besonders wirtschaftlich

Systeme, die über ein IGP/PGL Programm verfügen, interpretieren kurze Grafik-Kommandos zur Generierung von Boxen mit horizontalen und vertikalen Linien. Die Strichstärken können Sie unterschiedlich dick wählen, was bei der Ausgabe von Barcodes und Logos (Grafiken) sehr wichtig ist. Weil die Befehle kurz sind, können auch langsame Prozessoren die Grafiken schnell aufbereiten und zum Drucker übertragen.

IGP-Drucker als Lineprinter drucken für ca. 0,1 je 12-Zoll-Seite (ca. A4-Seite) unschlagbar günstig. Die Lineprinter / Hammerbankdrucker / Zeilendrucker sind sehr schnell und bewältigen große Volumina mit hoher Geschwindigkeit.

Lineprinter werden für Massen von Druckausgaben eingesetzt und finden oft ihren Einsatz in 7 x 24-Stunden-Bereichen (Papierindustrie, Automobilhersteller). Die Drucker schaffen je nach Druckmode bis 2.000 lpm (Zeilen pro Minute). Die Systeme sind für den ständigen Einsatz in staubbelasteten Umgebungen wie Produktionsstätten entwickelt und sind schmutz-unempfindlich.

IGP-Drucker prüfen die Schwärzung der Druckausgabe.

Die Drucker verfügen über einen Sensor, mit dem der Schwärzungsgrad der Druckausgabe geprüft wird. Dadurch wird beim Barcode- Druck ein Druckbild mit gleichbleibender, hoher Druckqualität sichergestellt. Diese Technologie bietet Ihnen ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit. Bei ausfallkritischen Anwendungen erzielen Sie mit der eine hohe Produktivität.

IGP-Drucker für die Abteilung

IGP-Drucker für die Abteilung

Kompatibel zu Ihrer IT.

Lineprinter / Hammerbankdrucker / Zeilendrucker sind auch kompatibel zu Ihrer (zukünftigen) Windows-Umgebung. Für die heutigen Serien bekommen Sie auch diverse Windows-Treiber, so dass Sie die Drucksysteme auch unter dieser IT-Plattform wirtschaftlich integrieren können. Damit erhalten Sie ein hohes Maß an Investitionsschutz.

IGP-Drucker verfügen auch über Zeichensätze für osteuropäische Länder. So können Sie mit diesen  Drucksystemen auch arabisch drucken. Selbst hebräische Schrift oder asiatische Zeichensätze sind möglich. Damit sind die Drucker universal einsetzbar.

IGP-Drucker als Laserdrucker

Primär werden IGP-Drucker für Standarddrucke in schwarz-weiß eingesetzt. Alle Drucksysteme sollten entsprechend Ihrer Aufgabe ausgesucht werden. Eines der wichtigen Kriterien ist das Druckvolumen. Von www.drucker-etiettendrucker.de bekommen Sie IGP-Drucker für 500 Seiten / 5.000 Seiten / 50.000 und 500.000 Seiten pro Monat.

IGP-Drucker bedrucken 80g-schreib-weiß-Papiere. Möchten Sie allerdings Etiketten bedrucken, können Sie auch auf ein- und zweifarbige Thermotransfer-Drucker mit IPDS-Emulation zurückgreifen. Sollen dagegen  dünne Papiere mit nur 60g/m² oder Chromolux-Hochglanz-Papiere bedruckt werden, wählen Sie entweder Thermaldrucker oder Einzelblattdrucker mit Temperatur-Absenkung, welche über die entsprechende Emulation verfügen. www.drucker-etikettendrucker.de ist gerne Ihr Ansprechpartner, der Sie bei Ihren Aufgaben gerne berät und Ihnen diverse Druckvarianten vorstellt.

Drucker für starke Papiere bis zur Kartonstärke

IGP-Drucker verfügen über diverse Anschluss-Varianten

IGP-Drucker verfügen über diverse Anschluss-Varianten

Sollen Ihre IGP-Drucker starke Papiere bis zur Kartonstärke bedrucken, ist die Beanspruchung von Lagern, Motoren, Trommeln und Fusereinheiten extrem hoch. Dieses sollte bei der Auswahl des passenden Drucksystems unbedingt berücksichtigt werden. Innerhalb der ersten Monate drucken alle IGP-Drucker gut – erst nach 4, 6 oder 10 Monaten stellen sich Fehlentscheidungen heraus. Ausfälle und Unzufriedenheit, verbunden mit hohen Reparaturen sind die Folge.

Berücksichtigen Sie auch bei der Wahl Ihrer IGP-Drucker, was vor und nach dem Druck geschieht: wurde das Druckgut vorher bedruckt – und wie erfolgt die Nachbearbeitung? Werden die Ausdrucke automatisch weiter verarbeitet – oder erfolgt eine Sortierung von Hand?

Die Anwendungsmöglichkeiten der IGP-Drucker sind vielfältig. Zum einen durch den Endlosdruck im Dauerbetrieb, zum anderen durch die Eigenschaft der verwendeten Druckmedien und Anbindungsmöglichkeiten in Nachbearbeitungsmaschinen.

Zum Druck auf Standard-Endlospapier und/oder von Formularen

Zum Druck auf Standard-Endlospapier und/oder von Formularen (z. B. mit Postbarcodes) können Sie heißfixierende wie auch kaltfixierende Endloslaser-Drucker einsetzen. Teilweise verfügen die Drucksysteme über einen integrierte Schneidevorrichtung, so dass Endlosmaterialien jobweise vereinzeln können. Die Kaltfixierung erfolgt mit einer Blitzlampe. Diese erlaubt das Bedrucken der unterschiedlichsten Materialien. Selbst Papiere mit aufgespendeten Plastikkarten, PE-Materialien oder Alufolie sind für diese Drucksysteme kein Problem.

IPDS-Laserdrucker SOLID F40

IGP-Drucker SOLID F40

Die Benutzerfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit der IGP-Drucker zeigt sich im Handling der Verbrauchsmaterialien. Fast alle Drucker sind so konstruiert, dass die Verschleißteile / Verbrauchsmaterialien von einem eingewiesenen Anwender mit minimalem Zeitaufwand ausgetauscht werden können.

IGP-Drucker erhalten Sie auch als Bürodrucker. Dieses sind in der Regel Einzelblatt-Drucker, die über eine IPDS-Emulation verfügen.  Moderne Bürodrucker schaffen bis zu 50 Seiten pro Minute, höhere Geschwindigkeiten werden in der Regel mit Abteilungsdruckern erzielt. Beide Druckervarianten verfügen meistens über mehrere Zuführungen, so dass unterschiedliche Formulare oder Formate zugeführt werden können.

IGP-Drucker bei Druckdienstleistern, Banken, Versicherungen, Telekommunikationsunternehmen, Energieversorger

Zahlreiche Unternehmen mit entsprechendem Druckvolumen setzen IGP-Drucker im Fertigungsbereich (Produktion) und in der Finanzdruck (Fakturierung) ein. Diese Systeme kommen häufig bei Druckdienstleistern, Banken, Versicherungen, Telekommunikationsunternehmen, Energieversorger und Behörden zum Einsatz. www.drucker-etikettendrucker.de hat auch Verpackungsdrucksysteme im Portfolio.

IGP-Drucker für Beleg-Aufleger müssen intelligent sein. Beleg-Aufleger können Dokumente auf Kartons mit unterschiedlichen Höhen legen. Zahlreiche Logistiker minimieren so ihre Versandkosten. Darum werden Drucker benötigt, die auch im Stopp-and-Go-Mode hohe Taktzahlen verarbeiten. Die Systeme sind robust und funktionieren auch außerhalb von klimatisierten Druckräumen. Drucker, die an einem Beleg-Aufleger integriert sind, müssen auch einer staubigen Betriebs-Umgebung standhalten.

IGP-Drucker Printronix T5000e-Serie

IGP-Drucker Printronix T5000e-Serie

Beleg-Aufleger benötigen Drucker, die für eine zuverlässige Druckausgabe an einer Sammelstation oder einem automatischen Falz-Automaten konzipiert sind. Stunde für Stunde werden viele Seiten gedruckt, überwacht, ausgegeben und vom Falz-Automaten der jeweiligen Versandeinheit zugeführt.

IGP-Drucker mit Thermotransfer- und Thermodirekt-Technologie für Ihre Barcode-Ausgabe.

IGP-Drucker erhalten Sie wahlweise mit 203 (8 Punkte/mm) und 300 dpi (12 Punkte/mm) Bildauflösung. Die Systeme stehen für super Barcodes mit einem guten Kontrast. Damit sind die Drucker eine gute Voraussetzung für die schnellen und fehlerfreien Erfassungen von Waren. Zahlreiche Unternehmen drucken auch eindimensionale Barcodes mit dem Thermodrucker: EAN-8, EAN-13, EAN-14 (ZPL). Barcode Symbologien wie GS1 DataBar (RSS), 2/5 industrial (ZPL), 2/5 Interleaved, ISBT-128 (ZPL), Codabar, Code 11 (ZPL), Code 39, Code 93, Code 128, japanisches Postnet (EPL), Logmars (ZPL), MSI, Plessey, Postnet, 2/5 Standard (ZPL), UCC/EAN-128 (EPL), UPC-A, UPC-A und UPC-E mit EAN mit 2- oder 5-stelliger Ergänzung sind ebenfalls möglich.

Fast alle Drucker mit dieser Emulation drucken sehr schnell.

IGP-Drucker mit 2 Farben

IGP-Drucker mit 2 Farben

IGP-Drucker werden für mittlere und große Volumina eingesetzt. Müssen täglich viele Hundert oder Tausend Etiketten gedruckt werden, sind Sie gut mit einem professionellen Produktionsdrucker ausgestattet. Zu diesen Geräten bekommen Sie Optionen wie Cutter (Schneidefunktion), Etiketten-Spender mit Aufwickler für den Etiketten-Träger, I/O-Schnittstelle zur Anbindung an Nachbearbeitungs-Anlagen, externen Rollen-Aufwicklern und mehr.

Ihre Vorteile in der Zusammenfassung

  • Zuverlässige Leistung erhalten Sie auch bei Minustemperaturen ohne beheiztes Gehäuse. -5° C bei Thermodirektdruck und 5° C bei Thermotransferdruck
  • Kunden aus dem Bereich Kühllogistik können Kosten für beheizte Gehäuse sowie Stromverbrauch sparen
  • Die Drucker eignen sich im Betrieb auch unter staubigen, schmutzigen und feuchten Bedingungen sowie bei extremen Temperaturen, wie sie bei der Herstellung, in Lagern und Verteilungszentren weltweit auftreten können
  • PrintNet Enterprise
  • Remotedruckermanagement zur Überwachung von Druckern und virtuelles Bedienfeld zur Konfiguration von jedem Ort der Welt aus
  • Definition von Ereignissen und Benachrichtigung per E-Mail, Pager oder Mobiltelefon bei Druckerproblemen
  • vollständige Kompatibilität mit jedem Printronix-Produkt
  • Neues 3,4-Zoll-Farbdisplay und benutzerfreundliche Navigationstasten
  • Branchenweit führend bei der Anzahl der Emulationen, inklusive Postscript und PDF
  • Intuitive Einrichtung des Druckers und der Druckqualität sowie Konfigurationsassistent
  • Einfaches seitliches Einlegen von Druckmedien
  • Quick Change Memory Card speichert Druckerkonfiguration und Netzwerkeinstellungen für einfachen Druckeraustausch
  • Nahtlose Integration und Anbindung an Remotedruckermanagement
  • 40 % schnellere Druckgeschwindigkeit, 6 Mal höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit und 8 Mal mehr Speicher als bei der vorherigen Druckergeneration
  • Robustes Design für raue Umgebungen
  • Energy Star-zertifiziert

Kalkulieren Sie jetzt Ihre Drucker-Investition

DRUCKER-ETIKETTENDRUCKER.DE

 wo es jeden Drucker zum kleinsten Preis gibt

Gerne beantworten wir Ihre Fragen

HOTLINE: +49 5205 71751

jetzt Fragen stellen: sales@drucker-etikettendrucker.de

Weitere Informationen zu den verschiedenen Themen erhalten Sie unter

  • Datamatrix-Code für Briefe und Post-Vertriebsstücke. Datamatrix-Code drucken Sie mit mindestens 300 dpi Bildauflösung
  • DHL – Etikettendrucker für mehr Power beim Druck Ihrer Versandaufkleber
  • DHL-Etiketten endlich besser drucken. Papierstaus, Etikettenverschwendung, hohe Tonerkosten – vergessen Sie den Quatsch!
  • Digitale Produktionsdrucker für die Druckerei arbeiten mit Neon- oder Klarlack-Toner
  • Direktdrucker arbeiten ohne Farbband. Mit dem Begriff „Direktdrucker“ sind Thermodirekt-Systeme gemeint.
  • Dokumente drucken und Kosten sparen mit Laserdrucker, Matrixdrucker und Thermodrucker.
  • Dosen-Etiketten just in Time. Dosen-Etiketten bedrucken Sie per Vollfarb-Laserdrucker oder mittels 2-farbigen Thermotransferdrucker
  • DPD-Etiketten. Von Profis für Profis – in Rekordzeit zum DPD-Versandetiketten-Druck
  • Drucker-Technologien vom Thermotransferdrucker / Thermodirektdrucker, Laser- und Endloslaserdrucker, Matrix- und Zeilenmatrixdrucker
  • Druckerei, die mehr kann. Digitale Produktionsdrucker für Neon-Farben, Klarsicht-Druck, weiß auf schwarzen Untergrund, Metallic-Effekte
  • Druckerkauf zum Top-Preis mit mehr Garantie und Service

oder auf der Seite der  SASS Datentechnik AG