Perlen

Armbänder und Ketten etikettieren

Armbänder etikettieren. Im Ultraschallbad halten Druckbilder auf Kunststoffetiketten mit einer Spezialfolie erstellt. Armbänder etikettieren Sie ohne Experimente mit einem Thermotransferdrucker, Schmucketiketten und Spezialfolie für das Ultraschallbad. Der Druck ist bei Wahl der speziellen Komponenten wischfest und kratzfest.

Die Etiketten wie Schmetterling / Butterfly Labels dürfen im Wasserbad nicht unlesbar werden. Auch das Schriftbild darf sich im Ultraschallbad nicht auflösen.

Werden Schmuckstücke in ein Ultraschallbad gegeben, sind die einzelnen Teile vorher mit einem Etikett zu kennzeichnen. Armbänder etikettieren ist keine 0-8-15-Aufgabe, sondern bedarf einer sorgfältigen Auswahl der einzelnen Komponenten.

Armbänder etikettieren mit einem Desktop-Drucker. Zum Druck Ihrer Schmucketiketten sind Sie gut mit einem Desktop-Drucker beraten, den Sie als Thermotransferdrucker nutzen. Dieses Druckverfahren besteht aus 3 Komponenten: einen sorgfältig ausgewählten Drucker, Schmetterling / Butterfly Labels (Etiketten) und einer hochwertigen Harzfolie für wischfeste und kratzfeste Druckbild auf diesen Etiketten.

Klicken Sie hier und lesen Sie, warum der IDENtjet D4 für Sie genau richtig ist

Klicken Sie hier und lesen Sie, warum der IDENtjet D4 für Sie genau richtig ist

.

Klicken Sie hier und lesen Sie, warum der IDENtjet M4 für Sie genau richtig ist

Klicken Sie hier und lesen Sie, warum der IDENtjet M4 für Sie genau richtig ist

Armbänder etikettieren für die Auslage.

Wenn Schrift und Barcodes auch nach Jahren noch lesbar sein müssen, empfiehlt sich immer der Transferdruck

Wenn Schrift und Barcodes auch nach Jahren noch lesbar sein müssen, empfiehlt sich immer der Transferdruck

Auch bei Juwelieretiketten für Armbänder  in der Auslage darf sich die Schrift nicht verändern. Speziell im Schaufenster sind diese dem Sonnenlicht ausgesetzt, also der UV-Strahlung. Die Schrift muss auf den Schmetterling-Etiketten uv-beständig sein. Die Schrift darf nicht vergilben und sich auch im Reinigungsbad nicht ablösen. Darum gibt es für Schmucketiketten spezielle Thermotransferfolien.

Bedienerfreundlichkeit beim Armbänder etikettieren. Beim Einlegen der Schmucketiketten fordern Sie vom Drucker ein Maximum an Bedienerfreundlichkeit. Ideal ist, wenn auf Tastendruck der Druckkopf in einem 45-Grad-Winkel aufspringt. Dann werden Schmucketiketten einfach in die freigelegte Öffnung eingelegt, der Druckkopf geschlossen und schon können Sie drucken. Das Einlegen muss super bequem sein und darf kein umständliches und zeitaufwendiges Einfädeln und Ausrichten Ihres Materials bedürfen !

Armbänder etikettieren unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten.

Manche Thermotransferfolien mit 71 mtr. Länge sind nicht unbedingt preiswerter, als wenn Sie Farbbänder mit 360 mtr. Länge für den Druck beschaffen. Achten Sie also darauf, dass die Mindestlänge der einsetzbaren Farbbänder 300 Meter beträgt. Aufgrund der Möglichkeit, Transferfolien mit einer Länge von bis zu 300 Metern oder mehr verarbeiten zu können, ist ein Wechsel nur selten erforderlich.

Armbänder etikettieren – die Drucker sollten besonders ökonomisch sein, was sich durch eine interne Aufnahme von Etikettenrollen mit bis zu 125 mm Durchmesser zeigt. Durch solche Rollen, die eine Vielzahl von Schmucketiketten umfassen, gehören häufige Arbeitsunterbrechungen durch Etikettenwechsel der Vergangenheit an.

Grafiken, Logos, Schriften und Layouts auf Labels für Armbänder

Grafiken, Logos, Schriften und Layouts auf Labels für Armbänder -

Grafiken, Logos, Schriften und Layouts auf Labels für Armbänder – die Barcode-Druckrichtung ist oftmals entscheidend

Wiederkehrende Grafiken, Logos, Schriften und Layouts sollten Sie in dem standardmäßigen Flash-Speicher stromausfallsicher hinterlegen können. Enthalten Grafiken, Logos, Schriften und Layouts sehr feine, diagonale Linien, werden diese von einem Drucker mit 300 dpi besser ausgedruckt als mit 200 dpi. Wenn Sie auf eine gehobene Qualität Wert legen, nutzen Sie eine 300 dpi Bildauflösung.

Barcodes auf Schmucketiketten für Armbänder. Wenn Sie Ihre Butterfly-Labels mit einem Barcode bedrucken möchten, ist ein Drucksystem mit 300 dpi Bildauflösung von Vorteil. Der dünnste Strich eines Strichcodes beträgt dann nur 1/300 Zoll – eine gute Voraussetzung, um kleine Barcodes auf dem Etikett zu drucken. Natürlich sollte der Drucker auch in der Lage sein, 2D-Codes mit wesentlich mehr Informationen zu drucken.

Armbänder etikettieren – robuste Drucker für Schmucketiketten.

Verfügt das Drucksystem über ein im Gehäuse integriertes Netzteil, hat das mehrere Vorteile. Einerseits kann so deutlich mehr Energie = Hitze am Druckkopf erzeugt werden und das nur schwer schmelzende Harz überträgt sich besser auf das Schmucketikett. Andererseits werden so zahlreiche Kabelbrüche der dünnen Kabel zwischen Netzteil und Drucker vermieden.

Auch die Langlebigkeit ist ein großer Faktor. Soll ein Drucker über Jahre drucken, bringt ein professioneller Drucker die besten Voraussetzungen dafür mit.

jetzt bestellen

Gerne beantworten wir Ihre Fragen

MAIL:  sales@drucker-etikettendrucker.de

HOTLINE: +49 5205 71751

DRUCKER-ETIKETTENDRUCKER.DE

Weitere Informationen zu den verschiedenen Themen erhalten Sie unter

Neue Themen:

Armbänder etikettieren. Im Ultraschallbad halten Druckbilder auf Kunststoffetiketten mit einer Spezialfolie erstellt.